RATGEBER DACHBOX

Die besten Dachboxen im Fakten Test & Vergleich

Der nächste Urlaub steht an, die Familie ist schon voller Vorfreude und am packen des Reisegepäcks, doch es kommt wie es kommen muss. Es passt einfach nicht alles ins Auto und jetzt muss entschieden werden, was zu Hause bleibt. Aber halt! 

Warum nicht mit einer Dachbox für zusätzlichen Stauraum sorgen, so dass alles an Gepäck mitgenommen werden kann und die gesamte Familie schon vor dem Urlaub glücklich ist.

Unsere Dachbox-Empfehlung ist die Thule Pacific 600. Mit dieser Box, die im übrigens auch Amazon Bestseller mit besten Bewertungen ist, haben Sie keine Platzprobleme beim Gepäcktransport in den Urlaub.

Unsere Empfehlung
Thule Pacific 600 Dachbox
  • mit Fast-Grip Schnellbefestigungssystem
  • optimale Zugang zum Kofferraum
  • Zentrales Schließsystem bietet maximale Sicherheit

Werbung / Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dachboxen im Vergleich - Die Besten auf einen Blick

Für den Alltag reicht der Platz im Kofferraum aus. Doch sobald Ihr zusätzlichen Stauraum benötigt, ist die Kapazität schnell erreicht. Das kennt Ihr zum Beispiel von der Urlaubsfahrt mit der Familie. Da ist eine Dachbox oder ein Dachkoffer genau das richtige. Hier kann man schnell noch einen Koffer, die Angelausrüstung oder die Skier unterbringen. Zudem lässt sich eine Dachbox schnell montieren. 

Doch worauf solltet Ihr beim Kauf einer Dachbox achten? Welches Material ist empfehlenswert und welche Befestigungssysteme sorgen für einen schnellen und unkomplizierten Aufbau? Der Verbraucher kann hier schnell den Überblick verlieren. Nachfolgend findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Thema Dachboxen, denn so wird der Kauf der Dachbox zum Kinderspiel. 

Empfehlung
Thule Pacific 600 anthrazit aeroskin, Dachbox
Profi-Tipp
Thule 620200 Motion, Silber Glänzend, M
Dachbox VDP Xtreme 400 Black schwarz universal Dachkoffer Autokoffer für Reise, Camping abschließbar 400 Liter
Kamei Dachbox Husky L Silber - matt (08133205)
Thule 601100 Dachbox Ranger 90, 280 Liter
Preis-Tipp
AmazonBasics - Dachgepäckträger-Tasche, Schwarz, 425 l
Hersteller
Thule
Thule
VDP
Kamei
Thule
Amazon
Modell
Pacific 600 aeroskin
Motion M - Silber Glänzend
Xtreme 400 Dachbox
Husky L in Silber matt
Ranger 90 faltbare Dachbox
Basics Dachgepäckträger-Tasche
Volumen
ca. 340 Liter
ca. 450 Liter
ca. 400 Liter
ca. 330 Liter
ca. 340 Liter
ca. 425 Liter
Abmessungen
190 x 63 x 39 cm
175 x 86 x 46 cm
196 x 82 x 26 cm
190 x 75 x 38 cm
110 x 80 x 40 cm
110,5 x 42,8 x 85,1 cm
Gewicht
15 Kg
18,9 Kg
19 Kg
13 Kg
7 Kg
2,8 Kg
Zuladung
50 Kg
75 Kg
50 Kg
50 Kg
50 Kg
keine Angabe
abschließbar
Preis
259,99 EUR
517,95 EUR
244,95 EUR
254,95 EUR
231,68 EUR
42,00 EUR
Empfehlung
Thule Pacific 600 anthrazit aeroskin, Dachbox
Hersteller
Thule
Modell
Pacific 600 aeroskin
Volumen
ca. 340 Liter
Abmessungen
190 x 63 x 39 cm
Gewicht
15 Kg
Zuladung
50 Kg
abschließbar
Preis
259,99 EUR
Profi-Tipp
Thule 620200 Motion, Silber Glänzend, M
Hersteller
Thule
Modell
Motion M - Silber Glänzend
Volumen
ca. 450 Liter
Abmessungen
175 x 86 x 46 cm
Gewicht
18,9 Kg
Zuladung
75 Kg
abschließbar
Preis
517,95 EUR
Dachbox VDP Xtreme 400 Black schwarz universal Dachkoffer Autokoffer für Reise, Camping abschließbar 400 Liter
Hersteller
VDP
Modell
Xtreme 400 Dachbox
Volumen
ca. 400 Liter
Abmessungen
196 x 82 x 26 cm
Gewicht
19 Kg
Zuladung
50 Kg
abschließbar
Preis
244,95 EUR
Kamei Dachbox Husky L Silber - matt (08133205)
Hersteller
Kamei
Modell
Husky L in Silber matt
Volumen
ca. 330 Liter
Abmessungen
190 x 75 x 38 cm
Gewicht
13 Kg
Zuladung
50 Kg
abschließbar
Preis
254,95 EUR
Thule 601100 Dachbox Ranger 90, 280 Liter
Hersteller
Thule
Modell
Ranger 90 faltbare Dachbox
Volumen
ca. 340 Liter
Abmessungen
110 x 80 x 40 cm
Gewicht
7 Kg
Zuladung
50 Kg
abschließbar
Preis
231,68 EUR
Preis-Tipp
AmazonBasics - Dachgepäckträger-Tasche, Schwarz, 425 l
Hersteller
Amazon
Modell
Basics Dachgepäckträger-Tasche
Volumen
ca. 425 Liter
Abmessungen
110,5 x 42,8 x 85,1 cm
Gewicht
2,8 Kg
Zuladung
keine Angabe
abschließbar
Preis
42,00 EUR

Werbung / Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Dachbox Kaufempfehlung

Der Bestseller von Thule - die Pacific 600
Unsere Dachboxen-Kaufempfehlung kommt wie auch unser Profitipp vom Marktführer Thule. Es handelt sich dabei um die Pacific 600, dem Vorgängermodell der Touring Sport. Die Box überzeugt durch ihr Fast-Grip Schnellbefestigungssystem und ein zentrales Schließsystem für maximale Sicherheit ihres Urlaubsgepäcks.

Das sehen im übrigen auch die Käufer bei Amazon ebenso, denn diese Box wird dort als Bestseller geführt. Die Kundenerfahrungen mit der Box sind dabei bis zum heutigen Tage zu 100% positiv, was selbst bei hochwertigen Top-Produkten ein extrem seltenes Ergebnis ist.

Werbung / Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unser Dachbox-Profi-Tipp

Die silberne Thule Motion Dachbox
Die Thule Motion in glänzendem Silberdesign wurde für bestmögliche Ausnuztung des Stauraumes konzipiert. Dank des bereits installierten Power-Click Befestigungssystem ist die schnelle und sicheren Montage auch mit nur einer Hand möglich. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit die Dachbox von beiden Seiten öffnen zu können.

Dank dem Zentral-Schließsystem besteht maximale Sicherheit für die transportierten Utensilien. Der Schlüssel kann nur aus dem Schloss gezogen werden, wenn alle Schließpunkte sicher verankert sind. Auch der Kofferraumzugang ist durch die spezielle Formgebung und vorgerückte Position der Dachbox problemlos möglioch.

Werbung / Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Allgemeines zu Dachboxen

Eine gute Anlaufstelle für genauere Informationen ist ein Dachboxen Test. Gerade ein kompetenter Dachbox Test von renomierten Testinstituten wie Stiftung Warentest, dem ADAC oder Ökotest ist immer empfehlenswert. Interessant sind aber auch durchgeführte Tests von verschiedenen Kfz-Portalen und Automobilclubs. Auf diesen Seiten kann man ebenfalls viel von den Dachbox-Erfahrungen anderer Käufer profitieren.

Die Dachbox- Auf einen Blick

Bevor es richtig losgeht mit der Materie dieser Transportboxen auf dem Autodach, wollen wir noch kurz auf ein paar Dinge eingehen. Schließlich will nicht jeder den ganzen Text lesen und sich eigentlich nur schnell über die wichtigsten Punkte der praktischen Dachboxen informieren. 

  1. Eine Dachbox bietet zusätzlichen Stauraum für Koffer, Kleidung, Sportgeräte und anderes Urlaubsgepäck. Dazu spart sie Platz im eigentlichen Fahrzeug ein und sorgt so für Ordnung und Übersicht.
  2. Zum Schutz der verstauten Gegenstände sollte die Box ein stabiles Schließsystem beinhalten, leicht zu befestigen und wasserdicht sein (das gilt besonders für die faltbaren Dachboxen).
  3. Eine beladene Dachbox darf die zulässige Dachlast durch ihr eigenes Gewicht inklusive Gepäck nicht überschreiten und muss natürlich auch andere gesetzlichen Vorgaben wie zum Beispiel erlaubte Abmessungen einhalten.

Was ist eine Dachbox?

Eine Dachbox sorgt für zusätzlichen Stauraum. Diese Fahrzeugtransportbox wird einfach auf das Autodach angebracht und ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Auch Design und Material variieren. Die Dachboxen werden durch verschiedene Befestigungssysteme oder durch einfache Klicksysteme auf dem Dach angebracht. Alle Hersteller garantieren eine schnelle und sichere Montage. Man kann die Box ganz einfach in Eigenregie montieren. 

Die Dachboxen sind aerodynamisch geformt. Dadurch erhalten sie nicht nur ein extravagantes Aussehen. Ihre Form dient in erster Linie der Verringerung des Kraftstoffverbrauches. Auch in Sachen Sicherheit steht die Dachbox anderen Stauraummöglichkeiten in nichts nach. Alle Boxen sind vom Hersteller getestet und stehen für den sicheren Gebrauch im Straßenverkehr. Zudem können die Dachboxen verschlossen werden. So können sie auch unbeaufsichtigt bleiben.

Bei der Beladung einer Dachbox gibt es einige Punkte zu beachten.

Wie funktioniert ein Dachbox?

Eine Dachbox oder ein Dachkoffer wird auf dem Dach eines Fahrzeuges angebracht. Sie ist so angeordnet, dass man sie problemlos beladen kann. Jede Dachbox ist auf die unterschiedlichen Fahrzeuge abgestimmt. Es gibt auch variable Modelle. Diese eignen sich für eine Vielzahl an Fahrzeugen. In der Regel lässt sich die Dachbox einfach aufklappen. Sie wird zu einer Seite hin geöffnet oder alternativ kann der Deckel komplett abgenommen werden.

Nach dem Beladen wird sie durch einfache Systeme wieder verschlossen. Ihr Gebrauch ist absolut sicher und sie wird bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit getestet. Alle Dachboxen schützen das verstaute Gepäck vor äußeren Einwirkungen. Durch bestimmte Schließsysteme und Isolierungen bleibt der Innenraum vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt.

Woher stammt die Dachbox eigentlich?

Die erste Dachbox bzw. der erste Dachkoffer wurde 1942 in Schweden erfunden. Die schwedische Firma Thule gründete im gleichen Jahr eine Firma für Dachaufbauten. Seither ist sie der Marktführer und unterhält 40 Verkaufs- oder Produktionsstandorte in der ganzen Welt.

Thule beschäftigt weltweit mehr als 2200 Mitarbeiter und forscht ständig in den Bereichen neuer Materialien und spritsparendem Design. Auch Kamei und Hapro gehören zu den erstklassigen Anbietern.

Ein VW Käfer mit vielen Koffern auf dem Dach des Autos

Vor der Dachbox gab es den Dachgepäckträger

Im Laufe der Jahre sind auch viele Billigprodukte aus Asien auf den Markt gekommen. Die werden meist pünktlich zur Reisesaison angeboten und sind günstig in der Anschaffung. Ihre Qualität lässt aber oft zu wünschen übrig. Auch die PKW-Hersteller haben Dachboxen im Angebot. Diese sind aber auf einzelne Modelle beschränkt oder können nur auf die Fahrzeuge des Herstellers montiert werden. 

Welche Arten von Dachboxen gibt es?

Die Dachboxen sind in unterschiedlichen Größen und Varianten erhältlich, so dass man die Größe auf die eigenen persönlichen Bedürfnisse abstimmen kann. Für die Unterbringung von Koffern oder Taschen reichen kurze und flache Dachboxen aus. Will man aber zum Beispiel die eigenen Skier transportieren, dann ist die lange Variante, die sogenannte Skibox empfehlenswert. Für den Transport der Campingausrüstung solltet Ihr auf die hohe und lange Dachbox zurückgreifen.

  • kurze & breite Dachboxen
  • lange & schmale Dachboxen
  • lange & breite Dachboxen
  • faltbare Dachboxen

Nach dem Gebrauch muss die Dachbox eingelagert werden. Wer nicht genügend Platz für die Unterbringung zur Verfügung hat, der sollte sich für ein faltbares Modell entscheiden. Die faltbare Dachbox kann gerollt oder zusammengefaltet werden. Das spart Platz bei der Aufbewahrung.

Neben der Größe spielt auch das Gewicht eine Rolle. Die Dachboxen haben ein unterschiedliches Eigengewicht. Daran orientiert sich das vorgeschriebene Zuladungsgewicht. Faltbare Dachboxen bringen auch entsprechend weniger an Eigengewicht mit. Alleine hier kann man gut 40-50% des Boxengewichtes sparen.

Aus welchen Materialien bestehen Dachboxen?

Auf dem Markt sind Dachboxen aus Glasfaser oder Kunststoff erhältlich. Wer eine Dachbox kaufen will, der muss verschiedene Aspekte beachten. Das Material bestimmt den Preis der Dachbox entscheidend mit. Kunststoff ist die billigere Variante. Doch das bedeutet nicht, dass Dachboxen aus Kunststoff minderwertig sind.

Ganz im Gegenteil! Kunststoff ist sogar äußerst robust und gehört zu den Leichtgewichten. Der einzige Nachteil liegt in der Härte. Kunststoff ist wabbelig und weicher. Dadurch entstehen beim Fahren zeitweilig laute Geräusche. Glasfaser ist dagegen mehr windabweisend und von höherer Stabilität. Dafür sorgen eingebaute Verstärkungen aus Metall. Das spart Sprit und minimiert die Fahrgeräusche.

Letztendlich sollte man bei der Auswahl des Materials die Häufigkeit des Gebrauchs gegenüberstellen. Für die einjährige Fahrt in den Urlaub reicht eine Box aus Kunststoff aus. Ist die Dachbox dagegen dauerhaft im Einsatz, dann sollte man lieber auf Glasfaser zurückgreifen. Alternativ gibt es noch faltbare Boxen aus Tuch oder wasserfesten Kunststofffolien.

Welche Vor- und Nachteile haben Dachboxen?

Der große Vorteil einer Dachbox liegt eindeutig im zusätzlichen Stauraum. Der Platz im Kofferraum ist begrenzt. Mit der Dachbox steht schnell weiterer Raum zur Verfügung. Zudem lässt sich so eine Dachbox schnell und sicher montieren. Der Nachteil liegt in der Größe der Dachbox. Die meisten Dachboxen können nicht auseinandergeschraubt werden. Sie müssen in voller Größe untergebracht werden. Doch nicht jeder hat diesen Platz zur Verfügung.

Gerade bei der Fahrt in den Urlaub sind Dachboxen beliebt. Hier sollte man bedenken, dass die Dachbox am Urlaubsort untergebracht werden muss, wenn sie nicht auf dem Fahrzeugdach verbleiben soll. Das kann bei dem Volumen schon problematisch werden. Hier ist eine Faltbox eine gute Alternative. Nach der Benutzung sollte man die Dachbox abmontieren. Der dauerhafte Gebrauch treibt den Spritverbrauch unnötig in die Höhe.

Vorteile von Dachboxen?

  • schafft zusätzlichen Stauraum für Gepäck
  • kann bei entsprechender Größe auch als Skibox genutzt werden
  • verstautes Gepäck bleibt trocken, sauber und vor dem Wetter geschützt
  • Diebstahlschutz durch Abschließbarkeit
  • Inhalt ist schnell erreichbar

Nachteile von Dachboxen?

  • verhältnismäßig teuer
  • erhöhter Spritverbrauch
  • schränkt Fahreigenschaften des Autos ein
  • hoher Platzbedarf bei Nichtnutzung

Was ist bei der Benutzung einer Dachbox zu beachten?

Welche Fahrzeuge sind für Dachboxen geeignet?

Grundsätzlich können Dachboxen und Dachkoffer auf allen gängigen PKWs angebracht werden. Die einzige Ausnahme bilden Cabriolets, da diese nicht über ein festes Dach verfügen. Wichtig ist, dass Ihr die Höhe, die Gesamtgröße und das Gewicht im Auge behaltet. Vans und Transporter sind schon in ihrer Form höher als ein PKW.

Durch den Aufbau einer Dachbox steigt ihre Höhe weiter an. So könnte es zum Beispiel bei der Einfahrt in eine Garage oder in ein Parkhaus eng werden. Ihr solltet daher die Höhe beachten. Kleinere Fahrzeuge haben auch ein kleineres Dach. Ihre Dachlast ist somit wesentlich geringer als zum Beispiel bei einem Kombi.

Auch Sportwagen haben eine viel geringere Dachlasterlaubnis. Bei einigen Sportwagen ist diese so gering, dass eine Dachbox nicht genutzt werden darf. Für Fahrzeuge mit einer Dachreling ist das Angebot generell größer, da die Reling als Befestigungspunkt dient.

Der Transportbox-Kaufen.de Sicherheits-Tipp: Vor Fahrtantritt mit einer Dachbox sollte man sich über folgende Punkte bewusst sein:

  • Die Dachbox muss ordnungsgemäß befestigt sein
  • Der Schwerpunkt des Wagens wird erhöht
  • Die Seitenwindanfälligkeit ist größer als gewohnt
  • der Reifenluftdruck muss angepasst sein
  • maximal 130 km/h als Höchstgeschwindigkeit

Welche Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften sind zu beachten?

Alle Dachboxen sind von den Produzenten geprüft und sicher in der Anwendung. Vorausgesetzt, dass man die Aufbauanweisen und Anleitungen des Herstellers befolgt. Dazu gehören in erster Linie der ordnungsgemäße Aufbau und die Einhaltung der vorgeschriebenen Dachlast. Hier müsst ihr auch das Eigengewicht der Dachbox berücksichtigen.

Neben der ordnungsgemäßen Befestigung muss die Dachbox auch sicher verschlossen werden. Die Nutzung ist nur bis zu einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h empfohlen. Diese solltet Ihr unbedingt einhalten. Kommt es zum Schadensfall haftet Eure Versicherung nur, wenn die Dachbox oder der Dachkoffer auch nach Anleitung des Herstellers genutzt wurden. Dazu gehört auch die Einhaltung der Geschwindigkeit.

Wer mit höheren Geschwindigkeiten fährt, der riskiert im Schadensfall die Haftungsansprüche und bleibt auf den Kosten sitzen. Gleiches gilt auch für die vorgeschriebene Höhe. Eventuelle Schäden, die zum Beispiel bei der Einfahrt in ein Parkhaus entstehen, werden von der Versicherung nicht übernommen.

Welche Befestigungssysteme gibt es?

Je nach Hersteller und Fahrzeug stehen verschiedene Befestigungssysteme zur Verfügung. Solltet Ihr eine Dachreling bzw. einen Dachträgerbarren am Fahrzeug haben, dann sind Bügelsysteme empfehlenswert. Diese werden in U-Form und mithilfe eines Bügels und mit Muttern an der Dachreling befestigt.

Alternativ stehen sogenannte Spannbefestigungen zur Verfügung. Diese zeichnen sich durch eine schnelle und einfache Befestigung aus und sind in Minuten montiert. Auch die Krallenbefestigung gehört zu den einfachen und schnellen Aufbausystemen. Hier ist die Box mit Greifarmen ausgestattet. Diese werden an der Dachreling festgedreht.

Eine weitere Befestigungsmöglichkeit sind Nutsysteme. Hierfür muss aber eine integrierte Nut vorhanden sein. Diese wird mithilfe eines Adapters und mithilfe von Schrauben verbunden. Die Schrauben werden innerhalb der Dachbox angezogen.

Am schnellsten lassen sich Dachboxen mit Klicksystemen befestigen. Diese werden im Handumdrehen mit einer Klammer an der Dachreling angebracht. Bei einem Dachbox Test werden auch die unterschiedlichen Befestigungssysteme getestet. Online findet Ihr einige Testergebnisse.

Wie befestigt man eine Dachbox und was ist bei der Montage zu beachten?

Die Befestigung der Dachbox hängt von dem erworbenen System ab. In jedem Fall müsst Ihr bei der Montage die Anleitung des Herstellers befolgen. Nur dadurch wird garantiert, dass die Dachbox auch ordnungsgemäß montiert ist. Nur eine ordnungsgemäße Montage sichert auch die Haftung im Schadensfall. Generell orientiert sich die Dachbefestigung an den einzelnen Systemen und am Fahrzeug.

In der Regel wird die Dachbox an der Dachreling oder am Dachträgerbarren angebracht. Dazu stehen zum Beispiel Klammern, Nuten oder Schrauben zur Verfügung. Diese müssen ordnungsgemäß und nach den Vorschriften des Herstellers an den vorgegebenen Punkten verbunden werden. Beste Unterstützung liefert hier also die Anleitung des Herstellers selbst.

Wie viel Platz hat man in einer Dachbox?

Der Platz in der Dachbox und im Dachkoffer wird vom Hersteller vorgegeben. Natürlich richtet er sich auch nach dem PKW-Modell. Der Platz innerhalb der Dachbox wird nach Gewicht errechnet. In der Regel haben die gängigen Dachboxen ein Ladegewicht zwischen 50 und 75 Kilogramm. Hier muss aber die zulässige Dachlast und das Eigengewicht der Box berücksichtigt werden.

Auch die Form der Dachbox bestimmt den Platz mit. Flache Dachboxen eignen sich zum Beispiel für Koffer oder Taschen. Wollt Ihr aber einen sperrigen Gegenstand oder zum Beispiel Eure Campingausrüstung mitnehmen, dann benötigt Ihr einen Dachkoffer mit hoher Form.

Grundsätzlich kann man zwischen langen und rechteckigen Modellen wählen. Lange Formen bietet beispielsweise Platz für die Skiausrüstung. In den rechteckigen Dachboxen kann man auch Campingstühle oder einen Kinderroller problemlos unterbringen.

Die meisten Hersteller geben den Platz in der Dachbox auch in Litern an. Um eine etwaige Vorstellung vom Platzvolumen zu erhalten, kann man dabei bedenken, dass eine Standard-Badewanne im Durchschnitt ein Volumen von ca. 150 Litern besitzt.

Was sollte man bei der Beladung der Dachbox mit Gepäck beachten?

Bei der Beladung der Dachbox solltet Ihr Euch strikt an die Angaben des Herstellers halten. Ihr müsst zudem die vorgeschriebene Dachlast des eigenen Fahrzeuges beachten. Hier entstehen oft Fehler! Die Dachlast bezieht sich ausschließlich auf das Gesamtgewicht. Das bedeutet, dass Ihr zum Beladegewicht auch noch das Gewicht der Dachbox hinzurechnen müsst.

Fahrzeuge ohne Dachreling benötigen noch ein Grundgerüst. Auch dieses Gewicht muss zur vorgeschriebenen Dachlast hinzugerechnet werden. Der Schwerpunkt sollte immer möglichst mittig liegen. Es sollten keine Lücken entstehen. So wird sichergestellt, dass die Ladung nicht verrutscht. Auch störende Geräusche während der Fahrt werden so verhindert. Schwerere Gegenstände solltet Ihr immer nach unten packen. Leichtere Gepäckstücke finden darüber oder in den Ecken Platz. So wird zum Beispiel bei starkem Bremsen oder unruhigem Fahrverhalten eine Beschädigung ausgeschlossen.

Die Beladung einer Dachbox muss gleichmäßig erfolgen

Was ist beim Fahren mit einer Dachbox zu beachten?

Das Fahrverhalten mit einer Dachbox oder einem Dachkoffer verändert sich. Du kannst die Veränderungen gering halten, wenn Du beim Beladen die Vorschriften des Händlers beachtest. Weniger Einfluss hast Du auf die Aerodynamik. Neuere Modelle sind aerodynamisch getestet und haben im Vergleich zu älteren Modellen einen wesentlich geringeren Windwiderstand. Trotzdem können sich gerade Windeinwirkungen von der Seite auf die Stabilität des Fahrzeuges auswirken. Das gilt insbesondere bei starken Windböen.

Daher solltest Du Dich immer an die empfohlene Höchstgeschwindigkeit des Herstellers halten. Bei extremen Wind oder anderen Witterungseinflüssen solltest Du die Geschwindigkeit verringern und entsprechend anpassen. Zudem musst Du beachten, dass sich der Schwerpunkt des Fahrzeuges durch die Dachbox verlagert. Dadurch ist Dein Fahrzeug bei Kurven anfällig für die Seitenneigung. Es ist daher ratsam in der Dachbox vorzugsweise leichtere Materialien unterzubringen.

Dachbox Test

Worauf muss man bei einem Dachboxen-Test oder Vergleich achten?

Wenn man in gängigen Suchmaschinen im Internet “Dachbox Test” eingibt, werden verschiedene “Ratgeber” oder Test–Seiten angezeigt, die über Dachboxen Testsieger, Kaufempfehlungen, Bestseller oder Vergleichssieger schreiben. Wenn man sich auf einer solchen Seite informiert, sollte man dabei objektiv an das Thema herangehen.

Wir haben ja gelernt, dass eine Dachbox nicht gerade preiswert ist. Nehmen wir an, dass tatsächlich jemand mehrere Dachboxen unterschiedlicher Abmessungen und Materialien kauft oder von Herstellern und Händlern zur Verfügung gestellt bekommt, um unter gleichen Bedingungen und Abläufe ein Test durchzuführen. Dann müssten von den Testern einige wesentliche Punkte abgefragt, geprüft und auch objektiv beantwortet werden. Zu solchen zu beantwortenden Fragen gehören:

  • Welche Qualität weist das Material auf?
  • Stimmen die genannten Innen- und Außenmaße?
  • Wie leicht ist es die Dachbox zu montieren?
  • Wie ist das Preis-/Leistungsverhältnis?
  • Welche Zuladung ist beim jeweiligen Modell gegeben?
  • Hat die Dachbox ein TÜV oder GS-Siegel?
  • Ist eine ausführliche Montageanleitung und Gebrauchsanweisung vorhanden?
  • Ist diese auch in deutscher Sprache verfügbar?

Die ist nur eine kleine Auswahl an Fragen die in einem Dachboxen Vergleich oder Test gestellt werden müssten, um die einzelnen Modelle objektiv zu vergleichen, zu bewerten und einen Dachbox Testsieger  zu küren. Eine reine Auflistung von Dachboxen Bestseller-Listen ist dabei nicht wirklich hilfreich, sondern kann hier maximal als Orientierung dienen.

Wir von Transportbox-kaufen.de sagen: Bewerten sie objektiv die Inhalte einer Webseite, die Ihnen Testsieger, Vergleichssieger usw. präsentieren Sind die Hinweise tatsächlich praktischer Art und hilfreich für mich als Leser?

Natürlich ist es vollkommen legitim Informationen zusammenzufassen und aufzubereiten. Dies machen wir ja ebenso, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung eine Hilfe zu sein. Was aber nicht in Ordnung ist, ist Ihnen etwas vorzugaukeln, das nicht der Realität entspricht.

In diesem Video werden vom ADAC Dachboxen getestet.

Dachboxen bei Stiftung Warentest, Ökotest & anderen Testunternehmen

Einen Dachbox Test, der ja zum Bereich des Fahrzeugzubehörs gehört, findet man vor allem bei den renommierten Autozeitschriften und Automobilverbänden. So hat der ADAC bereits mehrfach verschiedene Tests von Dachboxen durchgeführt [1] und die Ergebnisse sprechen eine klare SPrache. Zusammenfassend aus den Testergebnissen des ADAC kann man sagen, dass Marktführer wie Thule oder Hapro sehr gute Ergebnisse im Bereich der Sicherheit erzielen. Aber dennoch sollte man genau hinsehen, denn nicht alles was teuer ist automatisch gut. So machte eine recht teure Box sprichwörtlich den “Abflug” im Test vom ADAC. Wenn man aber von den Marktführern, wie Hapro oder Thule eine Dachbox erwirbt, kann man sein Gepäck gut verstauen ohne sich dabei um die Sicherheit sorgen zu müssen. Die Boxen des Herstellers Thule haben durch die Bank weg Bestnoten erreicht und auch in den Tests den Anspruch des Marktführers bestätigt.

Als Alternative zur Dachbox, hat der ADAC auch entsprechende Produkte für das Fahrzeugheck getestet [2]. Die Auswahl ist hier jedoch erheblich kleiner und die Preise sind meist noch ein wenig höher. Dafür bieten die Hecksysteme den großen Vorteil oftmals auch gleich als Basis für einen Fahrradträger dienen zu können. Das gilt für einen Dachträger oder Relingträger natürlich ebenso, wenn darauf ein Fahrradträger montiert ist. Ist der Fahrradträger aber auf der Anhängerkupplung, ist das Fahrzeug deutlich stabiler unterwegs.

Ein ebenso positives Ergebnis ergibt sich im Dachbox-Test von Auto Motor Sport [3]. Vor allem wenn man sich an die empfohlenen Geschwindigkeiten von ca. 130 km/h hält, haben die meisten Behälter mit einer Vollbremsung keine Probleme. Ist man jedoch gezwungen ein schnelles Ausweichmanöver zu fahren, kann es schon gefährlich werden. Viele Autofahrer vergessen nämlich, dass sich der Schwerpunkt des Autos deutlich ändert.

Stiftung Warentest hat ihren schon etwas in die Tage gekommenen Test von 2002 [4] neben Dachboxen bzw. Skiboxen auch den Dachträgern für Ski & Snowboard gewidmet. Die damals verfügbaren Produkte wird man heute allerdings eher auf dem Gebrauchtmarkt finden, zudem auch die technische Entwicklung weitere Fortschritte gemacht hat.

Wo sollte man eine Dachbox kaufen?
Marktüberblick, Tipps & Tricks

Wo kann man eine gute Dachbox günstig kaufen?

Es gibt viele Möglichkeiten zum Kauf einer Dachbox oder eines Dachkoffers. Alle Autoteilehändler haben Dachboxen im Programm. Alternativ kann man die Dachbox auch direkt beim Autohaus oder bei einem Vertriebspartner des Autoherstellers erwerben. Beim Autoteilehändler und beim Autohaus gibt es eine gute Beratung gratis dazu. Vor der Reisesaison haben auch Supermärkte und Discounter Dachboxen im Angebot. Hier solltet Ihr aber genau auf die Qualität achten.

Auch im Internet gibt es ein breitgefächertes Angebot an Dachboxen. Ihr könnt die Dachboxen zum Beispiel über amazon.de bestellen. Auch das Online-Auktionshaus ebay.de bietet Dachboxen in allen Formen und Farben an. Hier findet Ihr auch gebrauchte Dachboxen. Daneben haben auch Autohersteller oder der Dachboxen-Fachhandel ein Online-Vertriebssystem inklusive Beratung per Chat oder Telefon.

Was ist der Vorteil einer Bestellung über das Internet im Vergleich zum Fachhandel?

Ihr könnt Eure Dachbox oder den Dachkoffer auch online kaufen. Das Angebot ist riesig. Eine Vielzahl an erstklassigen Händlern haben Dachboxen im Programm. So könnt Ihr vom Sofa aus ganz in Ruhe die passende Dachbox aussuchen. Dabei kauft Ihr nicht die Katze im Sack, denn meist seht Ihr detailliert, ob die ausgesuchte Box zu Eurem Fahrzeug passt.

Alternativ könnt ihr Euch auch direkte über die Suchliste passende Dachboxen anschauen. Ein weiterer Vorteil liegt in der schnellen Kaufabwicklung. Habt Ihr die passende Box gefunden, dann könnt Ihr gleich online per Kreditkarte oder anderen gängigen Online-Zahlungsmethoden den Kauf abwickeln. Nach der Bezahlung wird die Dachbox dann bequem per Versand nach Hause oder eine Wunschadresse zugestellt.

Dachbox bei Amazon kaufen

Angebot von Dachboxen bei Amazon (Screenshot: 09.11.2018)

Eine riesengroße Auswahl, um die beste Dachbox zu finden, hat man beim Onlinehändler Amazon. Neben dem vielfältigen Angebot verschiedener Modelle findet man hier auch gleich passendes Zubehör, wie Grundträger.

Durch die Größe des Unternehmens ist es Amazon in den meisten Fällen möglich sehr attraktive Preise zu bieten. Diese Größe machen sich auch andere Händler zu Nutze und verkaufen ihre Dachboxen direkt über Amazon, anstatt einen eigenen Onlineshop anzubieten oder über beide Wege parallel.

Einer der größten Vorteile von Amazon sind jedoch die Kundenbewertungen. Echte Käufer schreiben über ihre Erfahrungen mit den jeweiligen Produkten, so dass man sich vor der eigenen Kaufentscheidung ein umfassendes Bild über das Wunschmodell machen kann. Außerdem wird so die Möglichkeit der Filterung gegeben und man durch die Sternebewertungen und Anzahl der Rezensionen auf einen Blick sehen, ob ein Modell grundsätzlich in Frage kommt.

Viele Produkte sind dank Amazons Logistik sehr schnell nach Hause geliefert, so dass man oftmals schon wenige Tage nach der Bestellung seine Lieferung in den Händen halten kann.

Dachbox bei A.T.U kaufen

Angebot von Dachboxen bei ATU (Screenshot: 09.11.2018)

Beim Werkstattservice ATU mit angegliedertem Autoteile-Handel kann man eine ganze Menge Dachboxen kaufen. Eine spezielle Empfehlung wird hier aber nicht gegeben. Man muss sich also selbst durch das Angebot an verschiedenen Modellen blättern und entsprechend vergleichen

Also Sortiermöglichkeit stehen dabei Topseller,  Preis und Namen zur Verfügung. Als Filtermöglichkeiten gibt es Marke, Farbe, Volumen, maximale Zuladung und Preis. Leider sind nur wenige Modelle in den Filialen von ATU verfügbar. Das gilt insbesondere außerhalb der Saisonzeiten und liegt sicher am geringeren Verkauf als auch am hohen Platzbedarf im Lager. Man kann sie sich aber mit Lieferzeiten von 4-5 Tagen in die Wunschfiliale bestellen und abholen. Einen günstigeren Kaufpreis hat man damit allerdings nicht.

Dachboxen auf anderen Internetportalen kaufen

Angebot von Dachboxen bei anderen Onlineportalen (Screenshot: 09.11.2018)

Es gibt natürlich noch weitere große Internetseiten und Oblineshops, die passende Dachboxen zum Kauf anbieten. Diese verfügen oftmals über eine sehr große Auswahl. Im Vergleich zu Amazon werden hier die Produkte mit ihren technischen Details, wie Abmessungen, Volumen, Gewicht usw. vorgestellt jedoch fehlen die hilfreichen und unserer Meinung nach sehr wichtigen Kundenerfahrungen anderer Käufer. Zumindest sind diese nicht prominent platziert. Ganz besonders positiv ist hier aber auch die Möglichkeit per Chat oder Telefon mit manchen Anbietern eine Beratung durchführen zu können.

Wie wird eine Dachbox versendet?

Die Dachbox ist ein sperriger Gegenstand. Doch das ist für die Online-Händler kein Problem. Der Versand wird über DHL oder über andere gängige Paketdiente, wie zum Beispiel DPD oder UPS, abgewickelt. Der Paketdienst holt die sicher verpackte Dachbox entweder direkt beim Händler ab oder der Händler bringt sie zur zuständigen Poststelle.

Die Versandkosten sind unterschiedlich. Einige Händler bieten auch einen kostenlosen Versand an. In der Regel ist die Dachbox versichert. Sollten während der Zustellung Schäden entstehen, dann bekommt man selbstverständlich Schadensersatz. Die Dachboxen sind stoß-, kratz- und bruchsicher verpackt. Der Kunde kann die Bestellung oft auch online verfolgen. So weiß er genau, wo sich die Dachbox befindet und wann sie sie zugestellt wird.

Was ist der Vorteil einer Bestellung über das Internet im Vergleich zum Fachhandel?

Ihr könnt Eure Dachbox oder den Dachkoffer auch online kaufen. Das Angebot ist riesig. Eine Vielzahl an erstklassigen Händlern haben Dachboxen im Programm. So könnt Ihr vom Sofa aus ganz in Ruhe die passende Dachbox aussuchen. Dabei kauft Ihr nicht die Katze im Sack, denn meist seht Ihr detailliert, ob die ausgesuchte Box zu Eurem Fahrzeug passt.

Alternativ könnt ihr Euch auch direkte über die Suchliste passende Dachboxen anschauen. Ein weiterer Vorteil liegt in der schnellen Kaufabwicklung. Habt Ihr die passende Box gefunden, dann könnt Ihr gleich online per Kreditkarte oder anderen gängigen Online-Zahlungsmethoden den Kauf abwickeln. Nach der Bezahlung wird die Dachbox dann bequem per Versand nach Hause oder eine Wunschadresse zugestellt.

Wie wird eine Dachbox versendet?

Die Dachbox ist ein sperriger Gegenstand. Doch das ist für die Online-Händler kein Problem. Der Versand wird über DHL oder über andere gängige Paketdiente, wie zum Beispiel DPD oder UPS, abgewickelt. Der Paketdienst holt die sicher verpackte Dachbox entweder direkt beim Händler ab oder der Händler bringt sie zur zuständigen Poststelle.

Die Versandkosten sind unterschiedlich. Einige Händler bieten auch einen kostenlosen Versand an. In der Regel ist die Dachbox versichert. Sollten während der Zustellung Schäden entstehen, dann bekommt man selbstverständlich Schadensersatz. Die Dachboxen sind stoß-, kratz- und bruchsicher verpackt. Der Kunde kann die Bestellung oft auch online verfolgen. So weiß er genau, wo sich die Dachbox befindet und wann sie sie zugestellt wird.

Was ist der Vorteil einer Bestellung über das Internet im Vergleich zum Fachhandel?

Ihr könnt Eure Dachbox oder den Dachkoffer auch online kaufen. Das Angebot ist riesig. Eine Vielzahl an erstklassigen Händlern haben Dachboxen im Programm. So könnt Ihr vom Sofa aus ganz in Ruhe die passende Dachbox aussuchen. Dabei kauft Ihr nicht die Katze im Sack, denn meist seht Ihr detailliert, ob die ausgesuchte Box zu Eurem Fahrzeug passt.

Alternativ könnt ihr Euch auch direkte über die Suchliste passende Dachboxen anschauen. Ein weiterer Vorteil liegt in der schnellen Kaufabwicklung. Habt Ihr die passende Box gefunden, dann könnt Ihr gleich online per Kreditkarte oder anderen gängigen Online-Zahlungsmethoden den Kauf abwickeln. Nach der Bezahlung wird die Dachbox dann bequem per Versand nach Hause oder eine Wunschadresse zugestellt.

Dachboxen Hersteller & Marken

Welche Dachboxen Hersteller sind beliebt?

Der bekannteste Hersteller und Marktführer ist Thule. Er bietet schon seit Jahrzehnten qualitativ hochwertige Dachboxen an. Auch Kamei und Hapro gehören zu den führenden Herstellern. Beide stehen für eine ausgezeichnete Qualität. In den letzten Jahren hat sich auch Jetbag einen Namen gemacht. Viele Jetbag-Dachboxen werden über ATU vertrieben. ATU bietet aber auch selber ein Angebot an Dachboxen an.

Alle Firmen haben eigene Online-Shops und bieten Online-Bestellungen mit Versand an. Die Lieferungen sind versichert und für alle Produkte gibt es eine Garantie. Die meisten Produkte werden auch lokal über Autohäuser oder über den Fachhandel vertrieben. Auf Wunsch der Kunde die Dachboxen auch über den regionalen Fachhandel oder über einen Autoteilehändler bestellen.

Was sind die Merkmale der einzelnen Hersteller?

  • Thule steht in erster Linie für eine hochwertige Qualität und über eine lange Herstellererfahrung. Bei Thule kauft Ihr mit Sicherheit ein erstklassiges und langlebiges Produkt.
  • Kamei setzt eher auf ein schnittiges Design und spricht moderne Autofahrer an. Wer großen Wert auf das Design seines Autos legt, der findet garantiert bei Kamei die passende Dachbox.
  • Die Dachboxen von Hapro punkten dagegen mit viel Raum. Sie sind wahre Raumwunder. Wer also eine Dachbox mit viel Platz sucht, der sollte sich bei Hapro umsehen.
  • Jetbag und ATU bieten dagegen die Dachbox für jedermann an. Ihr Angebot richtet sich an Autofahrer, die auf Qualität achten und gleichzeitig ein gutes Preisleistungsverhältnis erwarten.

Besonderheiten und Angebote der Produzenten von Dachboxen

Der schwedische Hersteller Thule lockt mit einem sehr großen Angebot. Er bietet Dachboxen für alle Gelegenheiten und hat mit der Ranger-Serie auch platzsparende Faltdachboxen im Programm. Kamei setzt auf ein extravagantes Design, das aber auch durch eine ausgetüftelte Aerodynamik und durch hohen Komfort punktet. Großkunden können sich bei Kamei sogar die Dachboxen maßanfertigen lassen.

Die Dachboxen von Hapro punkten durch besonders viel Stauraum. Hapro bietet viele Online-Schnäppchen. Hier bekommt man oft einen satten Rabatt. Zudem bietet Hapro einen kostenlosen Versand an. Jetbag setzt in erster Linie auf einen niedrigen Preis. Hier kann man eine gute Dachbox schon ab 200 Euro erwerben.

ATU bietet sogar Dachboxen zum Preis von unter 200 Euro an. Hier steht der kleine Preis im Vordergrund. Trotzdem kommt bei ATU die Qualität nicht zu kurz. Alternativ kann man bei Unger auch hochwertige Dachboxen aus dem oberen Preissegment bestellen.

Thule

Thule ist der wohl hierzulande am bekannteste Hersteller von Dachboxen. Die schwedische Firma wurde bereits 1942 in Malmö gegründet. Mit der Produktion von Dachboxen begann man allerdings erst im Jahre 1977. Seit 1997 ist Thule der weltgrößte Hersteller von Dachboxen. Dabei hat sich die Firma aber nicht nur auf diese Produkte konzentriert. Auch Fahrradträger, Skiträger, Dachträger und andere Transportlösungen für Fahrzeuge machen das Unternehmem zum absoluten Spezialisten in diesem Bereich. Bis heute hat man sein Sortiment ständig unter dem Anspruch höchster Qualität erweitert. So gehören auch Taschen für Fahrräder oder Kameras zum Portfolio wie weiteres Zubehör für Autos, wie zum Beispiel Schneeketten.

Hapro

Hapro ist eine 1982 gegründete Tochter der VDL Gruppe, die ihren Firmensitz in Eindhoven hat. Die Spezialisierung des niederländischen Unternehmens liegt bei Fahrzeugtransportlösungen. So werden neben Dachboxen und Dachträgern auch Fahrradträger und passendes Zubehör hergestellt. Die Produkte von Hapro haben einen hervorragenden Ruf. Dies liegt vor allem daran, dass Hapro es verstanden hat seine Produkte mit hohem Bedienungskomfort herzustellen. Dabei wird ebenfalls großer Wert auf die Sicherheit der Hapro Dachboxen Wert gelegt.

Kamei

Kamei wurde bereits 1952 in Wolfsburg vom Namensgeber Karl Meier gegründet. Bis zum Jahre 1988 hat Kamei hauptsächlich Spoiler für Straßenfahrzeuge und Lenkradhüllen hergestellt. Die 1955 vorgestellte "Schutzhülle mit Gepäckträger" gilt als Vorreiter der heutigen Dachboxen. Ab 1988 begann die Erfolgsgeschichte mit Kamei Dachboxen der Traveller Serie. Das besondere waren die durchgeführten aerodynamischen Tests. Die Qualität der Boxen führte dazu, dass Kamei seit 2004 eine exklusive Dachboxenlinie im Mercedes-Benz-Design produziert. Ab 2009 geschieht dies auch für den Autohersteller Volkswagen.

menabo

Das italienische Unternehmen menabo sitzt mit seiner Firmenzentrale in Cavriago. Die 1972 gegründete Firma hat sich zu Beginn auf Fahrzeugzubehör des Wageninnenraumes konzentriert. Heute gehört neben den Dachboxen vor allem das Trägerzubehör zu den größten Sparten des ehemaligen Handwerkbetriebes. So ist es nicht verwunderlich, dass auch Fahrrad- und Skiträger vom italienischen Hersteller erhältlich sind.

Dachboxen Bestseller

Im folgenden sehen Sie die aktuellen Bestseller der Dachboxen bei Amazon. Diese Bestsellerliste gibt allerdings immer nur die allgemeine Beliebtheit zum aktuellen Zeitpunkt wieder. Individuelle Anforderungen werden dabei nicht berücksichtigt. Entsprechend basiert eine solche Bestsellerliste hauptsächlich auf einem vermeintlich attraktivem Preis-Leistungsverhältnis der jeweiligen Fahrzeugboxen.

Im Bereich der Dachboxen gibt es inzwischen eine stattliche Auswahl. Das ist toll, weil man hier viele Möglichkeiten angezeigt bekommt aber “Wer die Wahl hat, hat auch die Qual” und man kann so auch sehr schnell den Überblick verlieren. Als guten Einstiegspunkt für die Recherche nach dem passenden Produkt bieten sich die Bestsellerlisten aber immer an. Schlechte Produkte werden ja seltener gekauft, weswegen besonders der Bestseller oftmals einen Blick wert ist.

Wichtig: Nicht jedes Produkt in der Bestsellerliste bei Amazon ist auch immer eine Dachbox. Wundern Sie sich also nicht. Diese Fehler entstehen oftmals durch falsches Einsortieren der Produkte durch die Verkäufer bei Amazon.

Bestseller Nr. 1
Thule Pacific 600 anthrazit aeroskin, Dachbox
  • Spezielles Aeroskin-Deckelmaterial mit extravagantem Aussehen
  • Fast-Grip Schnellbefestigungssystem für eine schnelle und sichere Einhandmontage
  • Zentrales Schließsystem bietet maximale Sicherheit. Der benutzerfreundliche Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte sicher verschlossen sind
  • Durch die spezielle Formgebung und vorgerückte Position der Dachbox wird der optimale Zugang zum Kofferraum ermöglicht
Bestseller Nr. 2
Cartrend G3 Dachbox 22210 Reef 270 Matt Schwarz
  • Klassische und elegante Baureihe um den zusätzlichen Platzbedarf von Familien sowie auf Reisen zu decken
  • Durch die praktische Bauform passend für Koffer und Taschen geeignet
  • Optimiert für gängige Gepäckstücke
  • Besteht aus stoßfestem P.S.MV (Protected-Material), für höchste Sicherheit
  • Moderne Optik in aerodynamischer Form, für geringen Luftwiderstand
AngebotBestseller Nr. 3
Thule Touring Alpine 700 Titan aero Dachbox 430l Titan
  • Einfache und sichere Montage dank FastClick Schnellbefestigungssystem mit integriertem Drehmomentindikator
  • Dual-Side: beidseitige Öffnung für eine bequeme Montage sowie ein komfortables Be- und Entladen
  • Zentralverriegelung für maximale Sicherheit. Der benutzerfreundliche Thule Comfort Key kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte sicher verschlossen sind
  • Zuladung: 50 Kg
  • Max. Anzahl An Skipaaren Oder Snowboards: 4-6, Max. Länge Der Skier: 220 cm
Bestseller Nr. 4
Thule 800603 GoPack Set, Set of 4
  • Set bestehend aus 4x GoPack Duffel
  • Material: 600D Ripstop-Polyester
  • Zur Verwendung in Thule Dachboxen
AngebotBestseller Nr. 5
Cartrend G3 Dachbox 22216 Reef 580 Schwarz
  • Klassische und elegante Baureihe um den zusätzlichen Platzbedarf von Familien sowie auf Reisen zu decken
  • Durch die riesige Bauform passend für Koffer, Taschen und Skier geeignet
  • Optimiert für gängige Gepäckstücke
  • Besteht aus stoßfestem P.S.MV (Protected-Material), für höchste Sicherheit
  • Moderne Optik in aerodynamischer Form, für geringen Luftwiderstand
Bestseller Nr. 6
ArtPlast BA320 Dachbox für Auto, schwarz
  • Rotenbach Dachbox CARBON 320
  • Länge: 1300 mm | Breite: 790 mm | Höhe: 350 mm
  • Errechneter Rauminhalt: ca. 320 Liter | Kapazität: 55 kg
  • Einseitige Öffnung, rechts
  • Befestigungskit "U-Bügel"
Bestseller Nr. 7
AmazonBasics Auto-Anhängebock Frachttasche, Schwarz, 250 Liter, erweiterbar auf 325 Liter
  • Auto-Anhängebock Frachttasche mit erweiterbarem 250 Liter bis 325 Liter Fassungsvermögen
  • 6 Cinch-Riemen mit Schnallen zur sicheren Befestigung am Anhängerkupplungsgestell eines Fahrzeuges
  • Wasserdicht und lichtecht; übergroßer Reißverschluß mit Trockenklappen; starke Nähte
  • 2 Innenfächer zum Organisieren; Falten zur kompakten Aufbewahrung; Aufbewahrungstasche / Tragetasche inklusive
Bestseller Nr. 8
RAX K0381644R Dachbox, 11 kg, 320 l Kapazität, Dunkelgrau
  • Fassungsvermögen: 320 l, Farbe Boden/Deckel: Schwarz, Gewicht: 11 kg
  • Außenmaße: Länge: 1310 mm, Breite: 780 mm, Höhe: 380 m
  • Verschluss: Schlüsselschloss und Vorne / Hinten, Federheber
  • Tragkraft 50 kg
  • Garantie : 2 Jahre
Bestseller Nr. 9
Dachbox VDP Xtreme 400 Black schwarz universal Dachkoffer Autokoffer für Reise, Camping abschließbar 400 Liter
  • DACHBOX 400 LITER 195 x 78 x 34 cm (L x B x H) schwarz
  • PERFEKT ABGESTIMMT - Die schwarze Box 400 Liter überzeugt sowohl mit ihrem Design als auch mit ihrer Stabilität. Geeignet für Urlaubsreisen oder beim Camping - Lassen Sie Ihren Urlaub schon während der Reise mit zusätzlichem Stauraum beginnen
  • SICHERHEIT : TÜV/GS geprüft TÜV NORD Zertifikatsnummer 44 329 16073001 Dank einer hohen Tragkraft der Box und dem Sicherheitsverriegelungssystem können auch größere Mengen Gepäck sicher verladen werden. (auf entsprechende Traglast des Daches achten) Eine Frontsicherung bietet Schutz gegen unbeabsichtigtes Öffnen.
  • MAXIMALER KOMFORT - Schaffen Sie auf langen Fahrten mehr Platz für Ihre Familie und Freunde im Innenraum des Fahrzeugs und Nutzen Sie das Dach
  • VIELFÄLTIG EINSETZBAR - Ihre zuverlässige Transportlösung, im Sommer wie im Winter. Mit dieser hochwertigen Dachbox werden Design und Funktionalität auf höchstem Niveau kombiniert.
AngebotBestseller Nr. 10
SUAOKI Dachtasche Auto Aufbewahrungsbox 15 kubikfuß, Wasserdichte Faltbare Dachbox Dach Fracht Beutel Kasten, für Reise und Gepäcktransport, Autos, Vans, SUVs
  • Riesige Kapazität: 44 x 34 x 17", 15 kubikfuß. Das Dachbox ist für alle Arten von Auto,LKW,SUV.
  • Einfach zu installieren: Dank 4 kurze gebundene Seil (30 Zoll / 74 cm), kann der Dachbeutel in Minuten installiert werden. Wir bieten auch 2 lange Seile (138 in / 3,5 m) an. Die starken, breiten Riemen sind gut genug, um sicherzustellen, dass alles auch auf rauer und holpriger Straße an seinem Platz bleibt.
  • Extra wasserdichte Beschichtung: Ein 600D Nylon nahtloser Tarnkoffer kann die ganze Cargotasche abdecken, dass Sie sich keine Sorgen über Wasserleckage während Ihrer Reise machen müssen.
  • Wasserdichte Versiegelung: Wasserdicht und lichtbeständig zum Schutz vor Staub, Sonne, Wind und Regen.
  • Einfach zu lagern: Übergroßer Reißverschluss mit Klappen zur Wasserabweisung; starke Nähte; Faltbar für kompakte Lagerung; Aufbewahrungstasche/Tragetasche inklusive.

Werbung / Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Bestseller Liste von Amazon ist eine feine Sache. Hier werden die Dachboxen entsprechend ihres Verkaufsranges (also entsprechend der Verkaufszahlen) aufgelistet. Im Prinzip bedeutet das für Sie, dass diese Listen immer nur ein Startpunkt für die Suche zur passenden Box sein können. Letztendlich muss man sich trotzdem noch die wichtigsten Informationen zusammentragen um eine gute Kaufentscheidung treffen zu können.

Als ersten Anlaufpunkt würden wir aber diese Liste dennoch empfehlen. Schließlich gilt der Grundsatz, dass schlechte Produkte besonders selten und gute Modelle besonders häufig gesucht werden. Je nach Anwendungszweck kann es aber auch Sinn ergeben, ein nicht so häufig gekauftes Produkt zu erwerben, weil dieses eher für den professionellen Bereich gedacht ist und somit nicht so häufig gekauft wird. Das gilt besonders bei Amazon.

Häufige Fragen zu Dachboxen & Dachkoffern

In diesem Abschnitt klären wir die häufigsten Fragen zum Thema. Wenn es jedoch Fragen gibt, die wir bisher noch nicht geklärt haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir werden diese dann gerne beantworten und hier mit veröffentlichen.

Solltet Ihr nur ein geringes Budget zur Verfügung haben, dann könnte Ihr auch auf eine gebrauchte Dachbox zurückgreifen. Bei ebay.de oder in den Online-Kleinanzeigen findet Ihr eine Menge Angebote. Beim Kauf solltet ihr aber genau hinsehen. Lasst Euch möglichst viele Fotos zeigen. Ratsam sind auch detaillierte Fotos der Befestigungssysteme.

Wichtig ist auch, dass Ihr Fotos der Dachbox im offenen und geschlossenen Zustand betrachten könnt. Dadurch wird sichergestellt, dass der Schließmechanismus funktioniert. Kleine Kratzer an der Dachbox sind typische Gebrauchsspuren. Sie beeinflussen die Funktion nicht.

Grundsätzlich solltet Ihr auch auf die Bewertung oder die Online-Siegel der Verkäufer achten. Wer skeptisch ist, der kann auch auf gebrauchte Dachboxen der regionalen Online-Kleinanzeigen zurückgreifen. So könnt Ihr die Dachbox vor dem Kauf direkt vor Ort prüfen.

Wer die Dachbox nur einmal im Jahr zum Urlaub benötigt, der kann sie auch anmieten. So bietet zum Beispiel Jana-Verleih ein breitgefächertes Angebot. In den Online-Kleinanzeigenmärkten kann man eine Dachbox oder einen Dachkoffer auch von privat anmieten.

Wer über eine Verleihfirma eine Dachbox mietet, der bekommt meist den Versicherungsschutz gratis dazu. Bei privaten Anmietungen haftet man für eventuelle Schäden selbst. In vielen Städten kann man auch beim Anhängerverleih um die Ecke oder beim örtlichen Autohaus eine Dachbox oder einen Dachkoffer mieten. Die wird auf Wunsch sogar montiert.

Die Preise schwanken erheblich. Hochwertige Dachboxen kann man bereits ab 3,50 Euro pro Tag anmieten. Für die Grundträger zahlt man ab 2,50 pro Tag. Wer online anmietet, der muss noch die Versandkosten für die An- und Rücklieferung mit einkalkulieren.

Der einzige Unterschied zwischen einem Jetbag und einer Dachbox liegt in der Größe und im Design. Ein Jetbag ist wesentlich schmaler als eine Dachbox. Er hat ein schnittiges Design. Aufgrund seiner Größe beeinflusst er das Fahrverhalten nur minimal. Eine Dachbox setzt dagegen auf viel Raum. Sie nutzt nicht selten das gesamte Autodach aus.

Durch die Größe verändert sich das Fahrverhalten. Zudem entstehen beim Fahren mit einer Dachbox Geräusche. Ansonsten gibt es keine Unterschiede. Dachbox und Jetbag werden über die gleichen Befestigungssysteme montiert und haben ähnliche Herstellervorschriften bei Nutzung und Montage. Als kleiner hinweis sei noch erwähnt, das Jetbag auch von Thule hergestellt wird und vorrangig bei ATU vertrieben wird.

Die Dachbox sollte schon aufgrund des höheren Spritverbrauches nach einem Gebrauch wieder abmontiert werden. Schon bei der Abnahme sieht man die deutlichen Gebrauchsspuren durch Insektenreste und Straßenschmutz. Dieser sollte umgehend entfernt werden. Dazu reicht ein feuchtes Tuch oder ein Schwamm mit herkömmlichem Spülmittel.

Bei stärkerem Schmutz solltet Ihr auf spezielle Reiniger zurückgreifen. Sonax hat zum Beispiel Dachboxen-Reiniger im Programm. In gar keinem Fall sollte man die Dachbox mit Haushaltsreiniger oder anderen aggressiven Reinigungsmitteln säubern. Dadurch können Schäden an der Dachbox entstehen. Im schlimmsten Fall verursachen die Reiniger sogar Risse im Kunststoff.

Vor dem Gebrauch kann man die Box imprägnieren. Dies gilt insbesondere für faltbare Dachtaschen. So bleibt sie vor hoher UV-Strahlung und starken Witterungseinflüssen geschützt.

Eine Dachbox hält nicht ewig. Nach getanen Diensten muss sie ordnungsgemäß entsorgt werden. Doch Ihr könnt die Dachbox nicht im herkömmlichen Müll entsorgen. Obwohl die Dachbox größtenteils aus Kunststoff hergestellt wird, kann sie nicht dem Grünen-Punkt-System zugeführt werden. Es handelt sich um Sondermüll, der auch gesondert bei der Stadtverwaltung zur Abholung angemeldet werden muss.

Eventuell muss man die alte Dachbox auch direkt zur Deponie bringen. Nicht alle Kommunen bieten den Entsorgungsservice kostenlos an. Daher sollte man sich vorher beim Bürgeramt oder bei der Müllberatungsstelle der Stadtverwaltung informieren. In einigen Regionen gibt es auch Recyclingdepots. Hier kann man die Dachbox oder den Dachkoffer kostenlos abgeben. Die Mitarbeiter trennen sie dann in Müll und verwertbare Teile.

Die Lagerung eines Dachkoffers erfordert in erster Linie viel Platz. Steht im Keller oder in der Garage genügend Platzt zur Verfügung, dann könnt Ihr die Dachbox dort unterbringen. Ist der Keller und die Garage trocken, dann braucht Ihr nichts weiter zu beachten.

Sollte der Keller oder die Garage häufig Schmutz ausgesetzt sein, dann solltet Ihr die Dachbox in einem Plastikbehälter aufbewahren. Dazu reicht ein großer Müllsack oder Folie. Im Fachhandel könnt ihr auch spezielle Aufbewahrungshüllen kaufen.

Wer nur wenig Raum zur Verfügung hat, der kann die Dachbox auch unter dem Garagendach sicher verstauen. Das geht zum Beispiel mit einem Flaschenzug. Sehr beliebt sind auch Magnetsysteme. Die werden an die Wand oder ans Dach geschraubt. Der Magnet zieht die Befestigungssysteme der Dachbox an und verstaut sie so sicher auch auf engstem Raum.

Fazit zu Dachboxen

Eine Dachbox erhöht die eigenen Transportkapazitäten für den Sommer- oder Winterurlaub. Neben Kleidung passt auch einiges an Urlaubsutensilien in so einen Dachkoffer. Gerade wenn man dann mit Kindern und vielleicht noch dem Hund unterwegs ist, so sind am Ende alle froh, wenn man das gesamte Gepäck unterbringen kann, ohne schon auf der Fahrt in den Urlaub Beklemmungen und Platzangst im Auto zu bekommen.

Diese Möglichkeiten der Mitnahme von „unbedingt benötigtem“ Gepäck freut nicht nur die Damen des Hauses, sondern auch alle anderen Beteiligten. Und auch beim Wechsel des Wagens kann man seine Dachbox in der Regel behalten. Im schlimmsten Falle benötigt man lediglich eine Anpassung für den Grundträger.

weiterführende Links

[1] Link zum ADAC Dachboxen Test: hier entlang
[2] Link zum ADAC Heckboxen Test: hier entlang
[3] Ergebnis des Tests bei Auto Motor & Sport: hier entlang
[4] Ergebnis des Dachboxen-Tests bei Stiftung Warentest: hier entlang
Dachbox mit 800 PS: hier entlang
Box in Leichtbauweise: hier entlang

Unsere Leserbewertungen
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
Marek von
transportbox-kaufen.de
Facebook
Google+
Twitter
Pinterest

Einen wunderschönen Guten Tag, Abend, Morgen, Nachmittag… Ich bin der Marek und der Betreiber von transportbox-kaufen.de. Im täglichen Leben arbeite ich in einer Internetagentur und erstelle Webseiten. Das ist also mein täglich Brot, doch warum beteilige ich mich auf dieser Webseite?

Nun, ich bin vielseitig interessiert und versuche jederzeit Lösungen zu finden oder Produkte zu kaufen, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Als wir für unseren – damals noch ganz kleinen – Kater Timmi eine Transportbox kaufen wollten, bin ich in den örtlichen Zoofachgeschäften auf eine sehr geringe und häufig auch minderwertige Auswahl zu völlig überzogenen Preisen gestoßen. Leider kam in unserem Fall dann noch eine nicht zufriedenstellende Beratung hinzu, weil die Verkäuferin noch weniger Ahnung von Katzen hatte als ich. Das muss doch besser gehen habe ich mir gedacht und im Netz recherchiert. Doch auch im Internet selbst bin ich nicht immer fündig geworden.

Viele Webseiten zielen heute nur darauf ab, dass die Menschen, die sie besuchen das teuerste Produkt kaufen und man damit seine Provision verdient. Eine Provision zu verdienen ist ja vom Grundsatz her in Ordnung. Das macht schließlich jedes normale Kaufhaus auch aber dafür sollte man auch ehrliche und gut zusammengefasste Informationen liefern und genau das habe ich zu oft nicht gefunden. Es wird also mit Tests und Vergleichen geworben, die überhaupt nicht stattgefunden haben. Somit werden die Leute schlichtweg betrogen und dagegen habe ich was.

So kam es, dass ich diese Seite ins Leben gerufen haben, um hier gute und objektive Informationen zu Transportboxen aller Art zusammenzutragen und um interessierten Käufern eine ehrliche und objektive Kaufempfehlung zu geben. Wir werten dabei akribisch bestehende Testberichte aus und vergleichen technische Daten objektiv mit ihrer Sinnhaftigkeit. Zudem schauen wir uns ganz genau die Erfahrungsberichte auf unterschiedlichsten Plattformen von vorigen Käufern der Produkte an, denn keine Erfahrung ist besser und zeigt mehr Besonderheiten auf, als die aus dem echten Alltag der vorigen Käufer, die somit quasi alle als Testpersonen dienten, sofern sie ihre Meinungen und Erfahrungen kund gegeben haben.

Wir werden mit der Internetseite transportbox-kaufen.de von keinen Herstellern bezahlt und möchten das auch nicht. Unser Ziel ist es, eine möglichst objektive Anlaufstelle für Leute zu schaffen, die sich vor dem Kauf einer Transportbox umfangreich und zuverlässig informieren möchten, welches Modell das für die eigenen Zwecke geeignete ist.

Für unsere Leser bedeutet dass, wir lassen uns kein Geld in die Tasche stecken, um bestimmte Produkte besser zu bewerten oder besonders hervor zu heben und so weiter. Zusätzlich vergleichen wir verschiedenste Testberichte und Kundenbewertungen, um jedem interessierten Leser ein möglichst umfassendes Bild geben zu können.

Die Seite wird über sogenannte “Affiliate-Links” monetarisiert. D.h. wenn sich jemand in einem verlinkten Shop, wie z.B. Amazon ein Produkt kauft, dann erhalten wir eine Provision, die in der Regel zwischen zwischen 1% und 10% liegt.

Für den Käufer selbst entstehen dadurch aber keine Nachteile, der Preis wird nicht höher etc. Das funktioniert im Prinzip genauso wie im Supermarkt. Eigentlich bekommen Sie davon gar nichts mir, aber uns ist Transparenz sehr wichtig, weswegen wir Sie hier darauf hinweisen.

Sie müssen ebenfalls nicht besorgt um die Qualität unserer Informationen sein. Unsere Bewertungen, Recherchen und allgemeinen Arbeiten hängen absolut nicht mit der erzielten Provision ab. Eher im Gegenteil, wenn wir Ihnen nur teure Modelle empfehlen würden, damit wir mehr Geld verdienen, würden wir unsere Arbeit einfach schlecht machen.

Dennoch schreiben wir unter jede Produktbox, bei der wir durch Ihren Kauf etwas Geld verdienen würden, “Werbung” darunter, weil die Rechtslage einfach sehr undurchsichtig ist. Wenn Sie Fragen Anregungen oder sonstiges haben, dann können Sie uns gerne kontaktieren.