Ist die Bachblüten Therapie ein Wundermittel zur Beruhigung für Katzen?

So kann es aussehen wenn die Katze dank der Bachblüten Wirkung entspannt ist

So kann es aussehen wenn die Katze dank der Bachblüten Wirkung entspannt ist

Die Bachblütentherapie kann bei Katzen wahre Wunder bewirken, wenn es darum geht bestimmte Verhaltensmuster zu behandeln. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten von Bachblüten sehr vielseitig und können auf Grund der unterschiedlichsten Ursachen eingesetzt werden. Katzen fliehen vor Situationen, die ihnen Unbehagen bereiten und verstecken sich dann gern. Gründe hierfür können Ängste oder Stress sein, der vielleicht sogar unbeabsichtigt von uns Menschen verursacht wird, sich aber für das Tier sehr bedrohlich anfühlt. Aber auch wenn es nur darum geht die Katze vor oder während einer Reise in einer Katzentransportbox zu beruhigen, sind sie oftmals eine große Hilfe.

Wie kann man mit der Bachblüten Therapie für Katzen Ängste, mangelnde Sauberkeit und auch Aggressivität behandeln?

Auch aggressives Verhalten oder Unsauberkeit kann mit den sehr schonenden Art der homöopathischen Behandlung der Bachblüten therapiert werden. Mittlerweile findet man auch sogenannte Notfalltropfen, die zur Beruhigung von Katzen dienen sollen. Wenn man seiner Katze aber Bachblüten geben möchte, sollte man sich gut über die Hintergründe zu dieser Heilform informieren. Der erste Gang sollte dabei stets der zum Tierarzt sein, um mögliche Ursachen, Beschwerden oder andere Krankheiten abzuklären und gegebenenfalls die richtige Bachblütentherapie zu bestimmen.

Was sind Bachblüten?

Den Ursprung der Bachblüten findet man nicht an den so benannten Gewässern. Der von 1886 bis 1936 in England lebende Immunologe und Bakteriologe Dr. Edward Bach war auch gleichzeitig Arzt und hat die Bachblütentherapie erfunden. Die natürlichen Heiltropfen wurden also von ihrem Begründer zu erst beim Menschen eingesetzt, bevor die Behandlungsform auch bei den Tieren zur Anwendung kam.

Insgesamt gibt es 38 verschiedene Blachblüten-Sorten, die sich in Ihrer Wirkung unterscheiden. Für den bestmöglichen Erfolg der homöopathischen Behandlungsmethode werden sich ergänzende und miteinander harmonierende Bachblüten zu verschiedenen Mischungen zusammengestellt. Damit kann man die Wirkungsweise noch gezielter steuern.

Es gibt viele Sorten der Bachblüten für Katzen. Abgebildet ist hier die Clematis Waldrebe.

Es gibt viele Sorten der Bachblüten für Katzen. Abgebildet ist hier die Clematis Waldrebe.

Nach der Zusammenmischung werden die Blüten zu Ihren jeweiligen Essenzen verarbeitet, die dann mehr und mehr verdünnt werden. Die Mischung hängt dann stark von den zu behandelnden Leiden und Beschwerden ab. Es ist möglich sich die Bachblütenmischung individuell und ganz auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt zusammenzustellen oder zusammenstellen zu lassen. Genauso kann man aber bereits fertig gemischte Varianten von Bachblüten kaufen.

Welche Leiden können durch die Wirkung von Bachblüten bei Katzen behandelt werden?

Die gesamte homöopathische Therapie für Katzen gilt durchaus als umstritten und ist rein wissenschaftlich nicht anerkannt. Nichtsdestotrotz berichten zahlreiche Nutzer von der erfolgreichen Anwendung der Bachblütentherapie zur Beruhigung von Katzen. Und da gutes Zureden bei den Fellnasen eher auf taube Ohren stößt, ist es immer einen Versuch wert, vorhandene Verhaltensstörungen mit einer Therapie durch Bachblüten zu behandeln.

Angewandt werden kann die Bachblütentherapie bei folgenden Verhaltensstörungen von Katzen:

  • Stress & Nervosität
  • Angst & Aggressivität
  • Rastlosigkeit & Hyperaktivität
  • Unsauberkeit & Reviermarkierung
  • Traurigkeit & Trägheit
  • neue & veränderte Lebensumgebung und -umstände
  • Schockzustände
  • Notfallsituationen

Bachblüten-Tropfen*

Ein ganz besonders wichtiger Punkt vor dem Einsatz von Bachblüten für Katzen ist in jedem Fall die vorhergehende Konsultation eines Tierarztes. Nur dieser kann ausschließen, dass eventuelle Verhaltensstörungen nicht auf Krankheiten oder ander körperliche Umstände zurückzuführen sind.

Ebenso kann ein Tierarzt oder eine Tierärztin 😉 die ergänzende Behandlung mit Globuli für Katzen empfehlen und eine Linderung beim Tier herbeizuführen. Es ist zwar nicht über negative Auswirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten bekannt aber eine tierärztliche Freigabe sollte immer erfolgen.

Stress, Nervosität und Ängste

Eine Katze mit Ängsten zeigt ein geducktes Verhalten, eingekniffenen Schwanz und versteckt sich in der Regel in schwer zugänglichen Bereichen. Das kann unter dem Bett, unterm Tisch sein oder in der Puppenburg der Tochter sein. Zumindest sucht sich die Miez einen Ort aus dem sie selbst ihre Umgebung gut beobachten kann und schwer erreichbar ist.

Fühlt sie sich besonders bedroht kann es auch vorkommen, dass die Angst der Katze in Aggressivität umschwingt und sie beginnt zu fauchen oder sogar sich mit ihren Krallen zu verteidigen. Der Blick ist dabei starr auf den vermeintlichen Angreifer gerichtet und die Ohren sind stark nach hinten gelegt.

Aggressivität und Hyperaktivität

Einer ängstlichen und fauchenden Katze können Bachblüten helfen sich entspannter zu fühlen

Einer ängstlichen und fauchenden Katze können Bachblüten helfen sich entspannter zu fühlen

Eine aggressive Katze muss ein derartiges Verhalten nicht vom Grundsatz her zeigen. Es gibt Situationen im Alltag, die die Laune und das Gefühlsleben des Stubentigers stark beeinflussen. So können fremde Menschen, die zu Besuch kommen und dabei noch viel Lärm verursachen zu Gefühlschwankungen beitragen.

Ebenso können Situationen aus denen die Katze nicht fliehen kann für verstärkte Aggressionen und erhöhte Angstzustände sorgen. Hier kommt dann häufig ein Fauchen oder Knurren als akkustisches Zeichen des absoluten Unwohlseins hinzu.

Auch in vermeintlich entspannten Situationen des Zusammenlebens kann die Stimmung einer Katze schnell umschlagen. So kommt es durchaus vor, dass das bis zu einem gewissen Punkt angenehme Streicheln ganz schnell in “gestresstes Spiel” umschlägt.

Dies liegt vor allem daran, dass Katzen nur bis zu einem gewissen Grad das Streicheln an bestimmten Stellen “vertragen”. Irgendwann wird es Ihnen zu viel und wenn man dann die Signale nicht erkennt oder versteht wann es Zeit ist aufzuhören, kann es bei einigen Tieren auch passieren, dass nach der streichelnden Hand geschnappt wird.

Bestimmte Bachblütenmischungen, die Stechpalme, Weinreben, Springkraut, Rotbuche und Kirchpflaume enthalten, können dabei helfen das aggressive Verhalten der Katze zu verringern.

Katzen die unter besonderem Drang zur Aktivität neigen zeigen die oft durch rast- und ruheloses Verhalten. Besonders zeigt sich die in der Nacht, wenn eigentlich Schlafens- und auch Ruhezeit wäre. Normalerweise nutzen auch Katzen diese Zeit der Ruhe zum Schlafen. Steht die Katze aber nachts unter Spannung und miaut über einen längeren Zeitraum, können Bachblüten für Katzen helfen ihr dieses Verhalten auf natürliche Weise abzugewöhnen.

neue Lebensumgebung

Einen besonderen Einschnitt in das Leben einer Katze sind immer sich stark verändernde Lebensumstände. Katzen sind ausgesprochene Reviertiere. Kommt ihr heiliges Revier jedoch durcheinander oder steht gar, wie bei einem Umzug, nicht mehr zur Verfügung kann das enorme Auswirkungen auf das Verhalten und das Gemüt der Fellnase haben.

So kann selbst das reine Umgestalten von Wohnräumen oder das Einziehen eines neuen Erdenbewohners, wie einem kleinen Baby oder eines anderen Haustieres das Gemüt der Stubentiger völlig auf den Kopf stellen. Die gewohnte und vor allem “so wie sie ist” geliebte Umgebung sollte, wenn es nach der Katze geht, möglichst nicht verändert werden. Wenn dies allerdings doch geschieht, können Globuli für Katzen dabei helfen, die Situation besser zu meistern.

Kommen Kinder ins Revier von Katzen, können diese sich in ihrem zu Hause bedroht fühlen.

Kommen Kinder ins Revier von Katzen, können diese sich in ihrem zu Hause bedroht fühlen.

Es gibt keine eindeutige und vorhersagbares Verhalten von Katzen auf sich verändernde Lebensumstände. Verstärktes Revier markieren kann eine Variante sein. Das markieren kann dann durch Kratzen an Tapeten, Türrahmen oder Möbeln wie Stühlen oder der Sitzgarnitur erfolgen. Ebenso ist ein Markieren durch Harn möglich. In jedem Fall können homöopathische Mittel für Katzen dabei helfen entspannter auf sich verändernde Umstände zu reagieren.

Trägheit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Müdigkeit

Eine schlafende Katze ist vom Grunde her nichts ungewöhnliches. Es ist durchaus normal, das Kater & Co gut zwei Drittel des Tages verschlafen. Gerade in Situationen, in denen sowieso Ruhe zu Hause ist, weil die menschlichen Mitbewohner auf Arbeit sind oder selbst schlafen, widmen sich auch die Stubentiger ihrer Tageslieblingsbeschäftigung.

Manche Katzen sind allerdings auch eher nachtaktiv. Dies muss nicht gleich ein Hinweis auf eine Verhaltensstörung sein. Wenn die Katze aber trotz großer Menge an Schlaf in ihrer Wachzeit lustlos, müde oder träge wirkt, kann das mit einer Bachblütentherapie behandelt werden. Auch wenn die Katze sich nicht zum spielen animieren lässt sollte man eine Bach-Blüten-Behandlung in Erwägung ziehen. Voraussetzung ist natürlich auch hier, dass keine durch tierärztliche Untersuchung festgestellten Krankheiten im Wege stehen.

Trauer und Übersensibilität

So wie wir Menschen ist auch jede Katze in ihrem Wesen unterschiedlich. Man sagt Ihnen zum Beispiel nach regelrechte Seelentröster sein zu können. Katzen vermögen es zu spüren, wenn es ihren Besitzern emotional schlecht geht und kommen dann scheinbar verstärkt zum kuscheln an. Es scheint also, als haben sie besonders empfindliche Antennen wenn es um das Gemüt anderer geht.

Eine weitere Gemeinsamkeit mit uns Menschen ist, dass es Exemplare gibt, die eher neugierig und furchtlos die Welt entdecken, genauso aber auch Tiere die sehr sensibel auf alles reagieren, was um sie herum geschieht. Jedes noch so kleine Geräusch kann sie zusammenzucken lassen oder zur Flucht unter den Stubentisch veranlassen.

Diese Tierchen sind haben oft ein sehr geringes Selbstbewusstsein, wirken Unsicher in Ihrem Auftreten und reagieren auch auf Ansprache besonders empfindlich. Seelisch leiden und traurig sein können die kleinen Schnurrer auch, wenn ein Spielkamerad über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Doch auch in solchen Fällen gibt es Bachblüten Globuli, die bei traurigen oder über-sensiblen Katzen unterstützen und vor allem zu mehr kätzischer Lebensfreude verhelfen können.

Markieren und Unsauberkeit

Die Bachblüte Eisenkraut kann bei Unsauberkeit von Katzen helfen.

Die Bachblüte Eisenkraut kann bei Unsauberkeit von Katzen helfen.

Katzen sind an sich sehr reinliche und besonders saubere Tiere. So putzen sie sich mit liebevoller Akribie an jeder Stelle ihres Körpers. Sind sie grundsätzlich an die Katzentoilette gewöhnt, was auch bei Kitten sehr schnell geht, ist Unsauberkeit fast immer ein deutliches Zeichen dafür, das seelisch etwas nicht in Ordnung in der Katzenwelt ist.

Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Man sagt im allgemeinen, dass Katzen nicht in der Lage sind etwas aus “Trotz” oder “Bestrafung” zu tun. Dennoch vermittelt so manches Katzenverhalten, insbesondere wenn Unsauberkeit eine Rolle spielt, das genaue Gegenteil. So zeigt sich häufig ein Urinieren aus scheinbarer Wut oder Aggressivität.

Veränderungen im Revier können ebenfalls zu verstärktem Urinieren führen, um den eigenen Bereich gegen ungewollte Eindringlinge zu sichern. Natürlich sind die dabei entstehenden sehr lange anhaltenden Katzengerüche äußerst unangenehm und keinesfalls wünschenswert. Auch wenn zum Beispiel die Couch oder ein anderes Möbel als Objekt des Wasser lassens genutzt wird, kann das am Ende zu einem materiellen und finanziellen Schaden führen. Eine homöopathische Behandlung für Katzen mittels Bachblüten kann hier wahre Wunder bewirken und wieder für eine freie Nase und vor allem eine entspannte und sich wohl fühlende Katze sorgen.

Notfallbehandlung

Kommt es zu außergewöhnlich starker Belastung für die Katze können ebenfalls Bachblüten für Katzen benutzt werden, um die Situation erträglich zu machen. Als derartige Situationen können zum Beispiel Unfälle angesehen werden, die sich auch im Katzenköpfchen schockierend einbrennen können. Hier können sogenannte Notfall- oder auch Rescue Tropfen für Katzen genannten Bachblüten als Schnellmaßnahme verabreicht werden.

Diese Notfalltropfen für die Katze kommen nicht nur bei Schockzuständen zum Einsatz, sondern auch bei körperlichen und seelischen Schmerzen, die ein Katzentier empfinden kann. Ziel ist hierbei immer die Linderung der absoluten Ausnahmezustände im Seelenleben der Miez. Diese aus 5 Bachblüten bestehende Mischung sollte eigentlich in jedem Haushalt den Katzen regieren vorhanden sein, um bei Bedarf schnell auf entsprechende Situationen reagieren zu können.

Was muss man bei der Gabe von Bachblüten beachten?

Der besondere Vorteil einer Bachblütentherapie ist die Freiheit von Nebenwirkungen. Aus diesem Grunde ist die Form der Behandlung von Verhaltensstörungen auch bei vielen Tierhalten so beliebt. Schließich kommen die homöopathische Therapie nicht nur bei Katzen zum Einsatz, sondern auch bei Hunden, Pferden und sogar Vögeln.

  1. Die Wahl der geeigneten Bachblüten für die Katze
  2. Die korrekte Dosierung von Tropfen oder Globuli
  3. Überwachung der Fortschritte der Therapie
  4. keine zusätzlichen chemischen Medikamente

Ganz zu Beginn steht die Wahl der geeigneten Bachblüten, die beim Durchbrechen des Verhaltensmusters unterstützen können. Gerade zu Beginn ist es nicht ratsam eine Zusammenstellung der Bachblüten nach eigenem Gefühl zu machen. Es gibt durchaus Fragebögen, die schon mal eine Richtung vorgeben können, jedoch ersetzen diese nicht den Rat eines Sachkundigen .

Bachblütenkarte von Amazon*

Da Bachblüten keine Nebenwirkungen haben, übertreiben es viele Katzenbesitzer mit der Gabe der Essenzen. Im übrigen trifft dies auch auf andere Haustierbesitzer zu. Die Überdosierung macht aus zweierlei Gründen keinen Sinn. Es gilt bei einer derartigen Therapieform nämlich nicht “viel hilft viel”, auch wenn man seinem Tier damit gesundheitlich nicht schadet.

Eine Verhaltenstherapie, die homöopathisch begleitet wird braucht einfach einiges an Zeit. Erhöht man nun die Dosis verringert sich die Zeit nicht, allerdings werden die Kosten um einiges höher sein als dies möglicherweise einkalkuliert ist.

Eine Bachblütentherapie ohne fachkundige Begleitung durchzuführen sollte man gerade zu Beginn nicht in Erwägung ziehen. Wie bei jeder anderen Therapie muss der Fortschritt überwacht und Zwischenergebnisse müssen ausgewertet werden. Erfolgt dies nicht, kann man eventuelle Fortschritte nicht genau kontrollieren und bewerten. Somit nimmt man sich und dem Tier die Möglichkeit etwas zu justieren und anzupassen, um eine noch bessere Wirkung der Bachblüten zu erzielen.

Wann immer möglich sollte man sowieso auf chemische Medikation verzichten und bei der gleichzeitigen Gabe von Globuli für Katzen gilt dies besonders. Es gibt zwar keine Nebenwirkungen durch eine gemeinsame Einnahme aber es ist damit auch nicht möglich die Therapie zu beschleunigen. Außerdem kann man so nicht feststellen, ob die Wirkung der Bachblüten für die Fortschritte verantwortlich sind oder ob es doch an den Medikamenten liegt.

Wie wendet man Bachblüten bei Katzen richtig an?

Katzen natürlich heilen: Homöopathie, Bachblüten, Schüßler-Salze und mehr

Bei einer Behandlung mit Bachblüten soll die Wirkung erzielt werden, das körperliche oder seelische Beschwerden gelindert werden und im besten Falle gänzlich verschwinden. Je nach Behandlungsziel werden Bachblüten für Katzen in vielen verschiedenen Mischungen zusammengestellt. Zusätzlich gibt es aber auch bereits fertige Bachblütenmischungen, die sich auf Grund ihrer Wirkungsweisen schon bewährt haben.

Hier werden die jeweilige Beschwerden in Verbindung mit Ihrer Häufigkeit und Stärke pauschal betrachtet. Kommen beim eigenen Kater oder der Katze zusätzliche Verhaltensauffälligkeiten dazu, kann man natürlich auch eine individuelle und auf das eigene Tier abgestimmte Bachblüten-Essenzen erhalten. Die einzelnen Bachblüten, kann man in der Apotheke, beim Tierarzt aber ebenso auch Online kaufen. Gerade wenn man sich gut mit dem Thema auseinandersetzt ist ein Onlinekauf sehr zu empfehlen, da nicht jeder Tierarzt oder jede Apotheke entsprechende Präparate zur Verfügung hat.

Die Einnahme von Bachblüten erfolgt also in Tropfenform (mit Wasser gemischt) oder mit Globuli, wie sie auch aus der bei uns Menschen angewandten Homöopathie bekannt sind. Bei der Auswahl der Tropfen für Tiere sollte man bei Katzen aber auch bei Hunden darauf achten, dass kein Alkohol enthalten ist, da dieser giftig für die Tiere ist. Mittlerweile gibt es auch Bachblüten als Creme, die ins Fell eingebracht werden.

Auch bei Bachblüten-Essenz sollte man auf das “Kleingedruckte” achten. Da es nicht nur Bachblüten für Katzen zu kaufen gibt, sondern auch für Hunde oder andere Tiere wie Pferde und auch wir Menschen damit unsere Beschwerden lindern können, sollte man für die Fellnasen natürlich die richtigen Präparate auswählen. Auf jeden Fall sollte man sich zum Thema der Bachblüten im Vorfeld sehr gut belesen. Dies kann online erfolgen aber auch mit geeigneten Büchern. Wir empfehlen dazu ein gutes Buch wie Homöopathie für Katzen* oder etwas humorvoller mit Cartoons*, denn auch wenn man online sehr viele Informationen zur Bachblütenthematik findet, so ist dieses Thema extrem umfangreich und verdient einer gesonderten Betrachtung und thematischen Auseinandersetzung.

Was ist besser geeignet: Bachblüten-Tropfen oder Globuli für Katzen?

Ob man Globuli für Katzen oder lieber die Bachblütentropfen wählt ist auch eher eine Frage der Katze und wie sie die Essenz lieber aufnimmt. Manchen Tieren kann man die entsprechenden Präparate mit ins Futter mischen, anderen Tieren kann man sie auch direkt verabreichen. Dies müssen sie immer anhand ihres kleinen Lieblings entscheiden, was besser aufgenommen wird.

In Ihrer Wirkung sind beide Darreichungsformen auf jeden Fall identisch. Beides kann zum Beispiel auch mit ins Trinkwasser gegeben werden. Dies hat aber aus unserer Sicht den Nachteil, dass Katzen auch in ihrer Wasseraufnahme recht eigen sind und man nur sehr wenig Wasser geben darf, damit die Essenz schnell aufgenommen wird. Aber grundsätzlich ist die Aufnahme per Trinkwasser möglich.

Besser ist es die Bachblüten-Essenzen mit einem Leckerli gemeinsam oder dem Futter (am Besten Nassfutter) zu verabreichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die helfenden Tropfen oder Kügelchen so aufgenommen werden sind sehr viel besser.

Im Leckerli ist die Einnahme von Globuli für Katzen meist unkompliziert.

Im Leckerli ist die Einnahme von Globuli für Katzen meist unkompliziert.

Sollte eine akute Anwendungsnotwendigkeit, zum Beispiel wegen eines Schockzustandes, bestehen, dann kann man Tropfen auch mit einer Pipette ins Mäulchen träufeln oder die Globuli für die Katze direkt ins Maul in die Lefzen legen. Da Globuli für Katzen ebenso klein wie die für Menschen sind, ist die Aufnahme für das Tier relativ einfach.

Bei Globuli für Katzen gibt es noch eine Besonderheit, die man beachten sollte. Man muss unbedingt darauf achten, dass die Katze die kleinen Kügelchen auch wirklich gefressen hat. Es besteht nämlich durchaus die Möglichkeit, das die zuckerhaltigen Kugeln im Auge verrieben werden. Ursache dafür ist das ausgeprägte Putzverhalten, das Katzen in der Regel direkt nach dem Fressen an den Tag legen. Dabei wischen sie sich mit ihrer nass geleckten Pfote über das Gesicht. Kommt dabei eine der kleinen Kugeln kann das sehr schmerzhaft für das Tier werden.

Was sollte sonst noch bei der Gabe von Globuli oder Bachblüten für Katzen beachtet werden?

Ein großer Vorteil der Globuli für Katzen ist, dass sie deutlich länger haltbar sind als Bachblüten-Tropfen. Gerade wenn das Tier nur leichte Beschwerden hat und von daher nur kleine Mengen verabreicht werden kann es sehr sinnvoll sein, sich für die länge haltbaren Kügelchen zu entscheiden.

Ursache für die kürzere Haltbarkeit ist im übrigen der Verzicht auf die Beigabe von Alkohol als Konservierungsmittel. Sollten Sie Bachblüten-Tropfen mit Alkohol angeboten bekommen, nehmen Sie Ihrem Tier zu liebe bitte Abstand davon. Katzen sind nicht in der Lage Alkohol in ihrem Körper abzubauen. Auch eventuelle Tricks, wie zum Beispiel Tropfen auf Leckerli aufbringen und dieses dann trocknen lassen, damit der Alkohol verfliegt sind nicht wirklich sinnvoll. Es gibt genügend Essenzen die auch ohne Alkohol ihre Wirkung entfalten können.

Im Rahmen der Anwendung der Homöopathie für Katzen sollte man darauf achten, dass die Mittel nicht in Metallnäpfen gegeben werden sollten. Wir halten vom Grundsatz her nichts von Näpfen aus Metall, denn auch wenn man die Teilchen nicht sieht, es besteht durchaus die Möglichkeit, das kleinste Teilchen abgegeben und von den Tieren mit aufgenommen werden. Metall soll dabei auch die Wirkung der Bachblüten negativ beeinflussen. Besser geeignet sind also Näpfe aus Glas, Kunststoff oder Ton, da diese Materialien keinen Einfluss auf die Wirkung von Bachblüten haben sollen.

Was ist bei der Dosierung und Anwendungsdauer zu beachten?

Bachblüten für Katzen sollen vor allem Verhaltensauffälligkeiten behandeln. Dies ist logischerweise nicht von heute auf morgen möglich. Von daher sollte man von einer Behandlungsdauer von mindestens 3 Monaten ausgehen.

Bei längerer Anwendungsdauer werden in der Regel 3 mal 3-4 Bachblüten-Tropfen pro Tage oder eben Globuli-Kügelchen für die Katze verabreicht. Die genaue Menge ist aber bei jedem Anwendungsfall verschieden und hängt natürlich auch vom Beschwerdebild und Behandlungszweck der Katzen ab. Genauere Hinweise findet man in der Regel auch als Beilage zur Verpackung.

Bei der Dosierung in Notsituationen ist die Einnahme nur für einen kurzen Zeitraum gedacht. Wie es der Name schon sagt die Rescue-Tropfen nur für den Notfall gedacht und da reicht meistens auch eine kleine Menge. So kann schon ein einziger Tropfen dem kleinen Stubentiger helfen sich besser zu fühlen.

Neben der Dosierung von Bachblüten ist auch die Aufbewahrung ein wichtiger Punkt. Da durch den fehlenden Alkohol (schädlich für Katzen) ein Konservierungsmittel fehlt, sollten die Essenzen im Kühlschrank oder an andern kühlen und vor allem dunklen Orten aufbewahrt werden.

Wie kann man selber Notfalltropfen für die Katze herstellen?

Grundsätzlich kann man auch selber eine Mischung Notfalltropfen herstellen. Dazu ist es notwendig eine Flasche Rescue-Tropfen im Hause zu haben. Eine kleine 10ml Flasche sollte dazu reichen. Dazu kauft man eine 30ml Pipettenflasche*, in die man 3 Tropfen Rescue hineingibt. Danach wird die Pipettenflasche mit normalem Trinkwasser aufgefüllt. Im Anschluss noch ein wenig schütteln und die fertige Mischung, die gute 2 bis 3 Wochen haltbar ist im Kühlschrank lagern.

Länger als etwa 4 bis 8 Tage sollten Notfall-Tropfen auch nicht angewandt werden, da sich das Verhalten bis zu diesem Zeitpunkt schon deutlich gebessert haben sollte. Eine fortschreitende Behandlung mit anderen unterstützenden Bachblüten ist in der Folge der Gabe von Rescuetropfen immer noch möglich und meistens auch angebracht.

Vor jeder Behandlung mit Bachblüten sollte der Tierarzt aufgesucht werden!

Es ist sehr wichtig alle möglichen Ursachen für auffälliges Verhalten der Katze herauszufinden. Schließlich könnte sich das Tier auch auf Grund einer Erkrankung, einer allergischen Reaktion oder Lebensmittelunverträglichkeit anders geben als normal. Deswegen sollte man immer zuerst einen Tierarzt aufsuchen, der dabei helfen kann Ursachen auszuschließen oder näher zu bestimmen.

Ebenso ist es durch einen Tierarzt möglich gemeinsam zu erörtern ob eine Bachblütentherapie sinnvoll ist. Möchten Sie nicht unbedingt zum Tierarzt, sollten Sie sich zumindest mit einem Tierheilpraktiker besprechend.

Was haben Bachblüten für Katzen mit der Nutzung einer Katzentransportbox zu tun?

Eine Bachblütentherapie kann Katzen dabei helfen mit ungemochten Situationen besser klar zu kommen. Dies gilt natürlich auch für die Fahrt mit einer Transportbox und zeitweise Unterbringung darin. In den Fällen, in denen Katzen dabei sehr unruhig und lautstark, teils auch aggressiv oder extrem ängstlich sind kann eine homöopathische Therapie mit Bachblüten diese Zustände deutlich abmildern.

Sie helfen Körper, Geist und Seele der Stubentiger in Einklang zu bringen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Weiß man also, dass die eigene Fellnase bei einem notwendigen Einsatz der Katzentransportbox ein stark verändertes Verhalten aufweist, sollte man die Behandlung mit Globuli für Katzen in Erwägung ziehen. Das schont nicht nur die Katzenseele sondern zugegebenermaßen auch die eigenen Nerven.

Wo kann man Bachblüten für Katzen kaufen?

Bachblüten sind direkt beim Tierarzt, aber auch in der Apotheke oder im Online-Versand wie zum Beispiel hier bei Amazon* erhältlich. Es gibt auch spezielle Online-Shops, die Bachblüten schon in fertigen Mischungen anbieten oder auch einzeln, damit man sich selbst das passende homöopathische Mittel zusammenstellen kann. Da die möglichen Kombinationen der 38 Bachblütensorten so vielfältig sind, wie die Charaktere der einzelnen Tiere ist die individuelle Zusammenstellung auch eine gute Möglichkeit der eigenen Fellnase zu helfen.

Auswahl von Bachblüten-Tropfen bei Amazon*:

Bachblüten gegen Protesthaltung

Unsauberkeit*

Kratzwut*

für Vitalität*

Notfall*

Wie sicher ist eine Bachblüten-Therapie für meine Katze?

Eine homöopathische Therapie mit Bachblüten für die Katze ist ungefährlich und nebenwirkungsfrei. Die ursprünglich im Englischen Raum von Dr. Edward Bach entwickelte Therapieform erfreut sich mittlerweile auch in Deutschland einer immer größer werdenden Beliebtheit. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die durch das Fernsehen bekannte Katzentheraupetin Birga Dexel (Hundkatzemaus, Katzenjammer, 3 Engel für Tiere) Bachblüten seit vielen Jahren zur Verhaltenstherapie von Katzen einsetzt und empfiehlt.

Welche Arten von Bachblüten gibt es?

NummerBlütenbezeichnungEignung
1AgrimonyDiese Bachblüte ist vor allem für Tiere geeignet, die ein schauspielerisches Talent haben und versuchen sich vor ihrem Menschen immer von der besten Seite zeigen. Wenn sie allein sind oder sich unbeobachtet fühlen, verhalten sie sich jedoch ganz anders.
2AspenAspen ist besonders für Katzen die besonders schreckhaft sind, sehr sensibel auf Umstände reagieren, star auf Wetterinflüsse reagieren und an unerklärlichen Ängsten leiden.
3BeechDie Beech-Blüte hilft bei Unsauberkeit und sehr dominanten Tieren. Dabei zeigt sich die Dominanz gegenüber anderen Tieren und auch Menschen.
4CentauryDie Century-Bachblüte eignet sich dafür unterwürfigen und willensschwachen Tieren, die sich leicht beeinflussen lassen und nicht durchsetzen können zu behandeln. Oftmals sind die Tiere zusätzlich stark auf ihrern Besitzer fixiert.
5CeratoCerato hilft unsicheren Tieren, die wenig instinktiv handeln.
6Cherry PlumEine der meist genutzt Bachblüten ist Cherry Plum. Sie hilt Tieren die besonders temperamentvoll sind und isch dabei sselbst verltzen oder anderweitig nicht unter Kontrolle haben. Oft wurden diese Katzen zu früh von ihren Eltern getrennt.
7Chestnut BudFür unachtsame Tiere, die tolpatschig sind, was sich durch mangelnde Lernfähigkeit und mangelhafte Konzentrationsfähigkeit zeigt.
8ChicoryHilft Katzen die besitzergreifend sind, sich taktisch verhalten und besonders territorial veranlagt sind diese Verhaltensmuster zu durchbrechen.
9ClematisClematis hilft dabei desinteressierten und verträumten Tieren dabei aktiver zu werden und nicht mehr den ganzen Tag zu schlafen.
10Crab AppleBesonders mäklige und pingelige Tiere die sich den ganzen Tag putzen und besonders reinlich sind, werden mit Crab Apple behandelt.
11ElmWenn eine größere Aufgabe bevorsteht, wie zum Beispiel sich um den Nachwuchs zu kümmern, die der Katze aber schwer fällt, dann hilt Elm zu mehr Selbstvertrauen bei Überforderung und Versagensängsten.
12GentianSkepsis und Misstrauen, in Verbindung mit schneller Aufgabe oder Enttäuschung werden mit Bachblüten der Sorte Gentian behandelt.
13GorseBei Tieren mit geringem Lebenswillen und großer Verwzweiflung kommt Gorse zum Einsatz und ihnen mehr seelische Stabilität zu verschaffen.
14HeatherWer nicht alleine sein kann oder will und dabei ständig um Aufmerksamkeit buhlt kann mit der Bachblüte Nummer 14 etwas mehr Entspannung an den Tag legen.
15HollyEifersucht auf Tier und Mensch, hier vor allem Babys und Kleinkinder, die sich sogar in gefährlicher Aggressivität und Bissigkeit äußert sollte mit der Bachblüte Holly behandelt werden.
16HoneysuckleMuss Trauer behandelt werden, die auf Verlust des zu Hauses oder des Besitzers zurückzuführen ist kommt Honeysuckle zur Anwendung, weil es bei Heimweh, großen Veränderungen der Lebensumstände und dem festhalten an Vergangenen hilft sich besser zu fühlen.
17HornbeamUm Tiere zu motivieren aktiver zu werden, weil sie schon zu alt, schwach oder ausgepowert sind kann man Hornbeam nutzen.
18ImpatiensNervosität, Ungeduld und Rastlosigkeit wird mit Impatiens Bachblüten behandelt.
19LarchBei geringem Selbstvertrauen hilft Larch Katzen weiter nicht vor Situationen auszuweichen in denen sie sich beweisen müssen.
20MimulusBei zurückhaltenden und schüchternen Tieren, deren Ängste klar bestimmbar sind wird Mimulus zur Anwendung gebracht. Solche klar zuzuordnende Ängste können der Weg zum Tierarzt sein, die Autofahrt, plötzliche Berührungen oder auch Wettererscheinungen wie Blitz und Donner bei Gewitter sein.
21MustardScheinbar grundlose Depression und Betrübtheit werden mit der Bachblüte Mustard behandelt.
22OakWenn es kein Ende gibt, Tiere sich bis zur Erschöpfung verausgaben und nie aufhören wollen wirkt Oak beruhigend für Katzen.
23OliveKraftlosigkeit nach großer Anstrengung oder Krankheit für erschöpfte und energielose Tiere werden durch die bachblüte Olive wieder in Schwung kommen.
24PineAuch Tiere könnenmanchmal den Eindruck vermitteln sich zu schämen oder schuldig zu fühlen. Erfolgt dies aus unserer Sicht eher grundlos ist Pine die richtige Wahl.
25Red ChestnutSelbstlosigkeit, die sich in übertriebenem Maße der Fürsorge und Bemutterung für andere Tiere ausdrückt, während man sich selbst dabei vergisst kann mit Bachblüte Nummer 25 behandelt werden.
26Rock RoseAkute Angst- und Panikattacken, die sich am ganzen Körper zeigen können mit Rock Rose gemildert werden. Diese bachblüte kommt auch nach starken Schreckmomenten wie Unfällen zum Einsatz.
27Rock WaterZu viel Disziplin, von der nicht abgewichen wird, klare regelmäßige Abläufe und Gewohnheiten wird bei der Katze mit Rock Water aufgelockert.
28ScleranthusLaunigkeit und Stimmungsschwankungen gibt es nicht nur bei uns Menschen. Auch die Katze kann daran leiden. Scleranthus kann den Tieren dabei helfen Entscheidungsfreudiger zu werden.
29Star of BethlehemTiere, die besonders schwere und traumatische Erlebnisse verarbeiten müssen, wie Misshandlungen oder besondere Schockmomente, wie starke Schmerzen oder Aussetzung kommen dank der Bachblüte Star of Bethlehem zur Entspannung und gewinnen wieder an Reaktionsfähigkeit.
30Sweet ChestnutStark geschwächte Katzen aus schlechter Haltung oder langer und kraftzehrender Krankheit können mit Sweet Chestnut der Erschöpfung ein Ende setzen.
31VervainSucht danach von ihrem Besitzer anerkannt zu werden, besonders ausgeprägter Enthusiasmus oder starke Impulsivität sind die durch Vervain zu behandeln.
32VineTyrannei und Dominanz sind bei Katzen die mit der Bachblüte Vine behandelt werden sollen stark ausgeprägt. Dazu kommt der ständige Drang sich durchsetzen und anderen den eigenen Willen aufzwängen zu wollen.
33WalnutWenn die Veränderung zu viel für das Tier sind, zum Beispiel durch Umzug und veränderte Lebenssituationen kommt Walnut zum Einsatz. Mit dieser Bachblüte kommen die Tiere mit den sich ändernden Umständen besser zurecht.
34Water VioletStolz ist per se keine schlechte Wesenseigenschaft. Ist dies aber mit stark ausgeprägtem Einzelgängertum, Unnahbarkeit und abweisendem Verhalten verbunden, bei denen sich die Katzen von ihren Menschen oder anderen Tieren distanzieren sollte eine Behandlung mit Water Violet in Erwägung gezogen werden.
35White ChestnutFällt es der Katze - zum Beispiel beim Klickertraining schwer sich zu konzentrieren - so kann White Chestnut dabei helfen die Konzentration deutlich zu verbessern.
36Wild OatOrientierungslosigkeit und mangelnde Begeisterungsfähigkeit für Lebenssituationen oder Spiel werden mit Wild Oat verbessert. Damit gelingt es den Tieren mehr mit sich anzufangen und ihren Platz im Leben zu finden.
37Wild RoseEmotionale Ignoranz, gezeigt durch Teilnahmslosigkeit und Gefühllosigkeit kann durch die Bachblüte Wild Rose bald der Vergangneheit angehören. Damit wird die Teilnahmslosigkeit oder vorhandene Apathie ebenfalls deutlich verringert.
38WillowVerbitterung, Missmutigkeit und beledigtes Verhalten sollen durch die Behandlung it der Bachblüte Willow verschwinden. Damit fällt es den Tieren leichter, mehr Freude zu empfinden und nicht immer alles als selbstverständlich anzusehen.

Ähnliche Beiträge